sind Geldmarktkonten fdic versichert

sind Geldmarktkonten fdic versichert

Wie sicher sind Geldmarktkonten?

Geldmarktkonten sind absolut sicher. Banken bieten diese Konten Verbrauchern an, die etwas höhere Zinsen für ihre Einlagen verdienen, als sie mit Standard-Giro- und Sparkonten erhalten würden. Verbraucher verwechseln manchmal Geldmarktkonten mit Geldmarktfonds. Beides sind relativ risikoarme Sparträger.

Verbraucher, die Geldmarktkonten haben wollen, können sie bei Banken eröffnen, die sie anbieten. Diese Konten bieten höhere Zinssätze und bieten Kontoinhabern eine begrenzte Scheckfähigkeit. Die Banken beschränken auch die Anzahl der Auszahlungen, die Kontoinhaber von ihren Geldmarktkonten aus tätigen können, wenn die Kontoinhaber Gebühren vermeiden wollen.

Verbraucher müssen sich nicht um die Sicherheit von Geldmarktkonten sorgen, da diese Konten von der FDIC bis zu dem gesetzlich zulässigen Höchstbetrag versichert sind. Außerdem investieren Banken das Geld von den Konten ihrer Kunden in risikoarme Vehikel wie Einlagenzertifikate (CD) und Staatsanleihen.

Sind Ihre Rentenkonten FDIC versichert?

Bildnachweis: LA Times

Wenn mehr Banken insolvent werden, ist es wichtig zu wissen, welche Konten gegen Bankversagen versichert sind - und welche nicht. In der Tat kann der "Name" Ihres Kontos bestimmen, ob es versichert ist oder nicht. Geldmarktkonten oder Geldmarktfonds: Eines dieser beiden Konten ist nicht FDIC-versichert, aber ohne auf das Kleingedruckte zu schauen, würden Sie nie wissen.

Im Folgenden finden Sie eine Liste mit vielen verschiedenen Anlagevehikeln und ob diese von der FDIC-Versicherung abgedeckt sind. In Zeiten wie diesen ist es wichtig zu wissen, wie viel Sie in der Versicherung erwarten würden, wenn die Investition oder die Bank, die die Investition hält, ausfällt.

Wie viel deckt FDIC ab und wie funktioniert es?

Alle von der FDIC versicherten Konten sind bis zu 100.000 US-Dollar pro Person und Bank versichert. Wenn Sie beispielsweise 250.000 US-Dollar an Vermögenswerten bei einer Bank halten würden, wären nur 100.000 US-Dollar garantiert. Die verbleibenden 150.000 Dollar müssen von der Bank erstattet werden, bevor Sie Anspruch auf eine bestimmte Rückerstattung des Kontos haben.

Kürzlich wurde festgestellt, dass IndyMac zahlungsunfähig ist und Tausende von Menschen nur bis zu 100.000 $ versichert sind. Nach diesem Betrag werden die Erträge aus dem Verkauf von Vermögenswerten von IndyMac zur Rückerstattung von Investitionen verwendet.

Sparkonten und Girokonten

Beide Konten sind durch das FDIC-Versicherungsprogramm bis zu $ ​​100.000 versichert. Wenn Sie mehr als 100.000 Dollar auf diesen Konten hätten, wäre das Extra nicht direkt versichert. stattdessen würde der verbleibende Betrag später als Rückerstattung kommen, wenn die Vermögenswerte der Bank ausreichen, um Ihren zusätzlichen Betrag zu versichern. Um sich vor diesem Risiko zu schützen, sollten Sie ein Konto bei einer anderen Bank eröffnen, wenn Sie mehr als 100.000 $ haben.

Geldmarktkonten und Einlagenzertifikate

Geldmarktkonten (nicht Geldmarktfonds) und Einlagenzertifikate (CD) sind von der FDIC bis zu 100.000 Dollar versichert. Diese Tatsache überrascht viele, da diese als die höchsten Ertragskonten der Bank gelten. Für eine langfristige Bargeldspeicherung ist eine CD die beste Wahl, da sie am meisten zahlt, während sie immer noch von der FDIC geschützt wird.

Aktien, Anleihen und Investmentfonds

Diese Investitionen werden von der FDIC in keiner Weise abgedeckt, selbst wenn sie bei einem Bankinstitut verkauft oder vermarktet werden. Im Falle eines Brokerausfalles deckt das SIPC, ein völlig anderes Bundesversicherungsprogramm, die Verluste ab. Denken Sie daran, dass Sie nicht vor einem Verlust an der Börse geschützt sind, sondern vor einem Verlust, wenn eine Brokerfirma untergeht.

Die SIPC ist in vielerlei Hinsicht besser als die FDIC, da sie die gesamte Eigenkapitalbilanz von Brokerkonten oder Handelsplattformen bis zu 500.000 $ schützt.

Geldmarktfonds sind nicht durch FDIC-Versicherungen abgesichert. Da Geldmarktfonds jederzeit voll ausgestattet sind, deckt die SIPC diese Beträge auch nicht ab. Geldmarktfonds sollten wegen des Mangels an Versicherungen sowie der geringen oder gar keinen Differenz der Renditen von Geldmarktkonten vermieden werden. Wenn Sie sich das Kleingedruckte ansehen, sparen Sie hier Geld.

Renten sind bei Rentnern sehr beliebt, haben aber keine Versicherung bei der FDIC. Diese Produkte, die bei Bankinstituten und sogar bei einigen Brokerhäusern verkauft werden, sind nicht von der FDIC abgedeckt.

Beim Kauf eines Anlagevehikels ist es wichtig, das Kleingedruckte und die Bedingungen zu lesen. In vielen Fällen können nur ein paar einfache Wörter den Hintergrund einer staatlichen Unterstützung (wie die Differenz zwischen einem Geldmarktkonto und einem Geldmarktfonds) einfach wegwischen. Betrachten Sie die beste Investition und wägen Sie die Chancen eines Bankscheiterns ab. In Märkten wie heute kann es sinnvoll sein, Investitionen zu vermeiden, die geringe Erträge bieten, aber nicht abgesichert sind. Betrachten Sie stattdessen ein Einlagenzertifikat oder eine Anlage in ein Geldmarktkonto, das von der Regierung unterstützt wird, während Sie Renditen bieten, die viel höher sind als Ihr durchschnittliches Bankkonto.

Jeder Einleger ist mit mindestens 250.000 USD pro versicherter Bank versichert

Online-Tool, das hilft, wie die Versicherungsregeln und -grenzen für eine bestimmte Gruppe von Depositenkonten eines Deponenten gelten - was ist versichert und welcher Anteil (falls vorhanden) übersteigt die Deckungslimits bei dieser Bank.

Erfahren Sie, ob Ihre Bank versichert ist, Standorte anzeigen, Verlauf verfolgen und mehr.

Understanding Einlagenversicherung

Verbraucherhilfe Information

Internationale Einlagensicherung

Ressourcen für Bankangestellte Direktoren

Gemeinschaftliches Wiederanlagungsgesetz (CRA)

Der sichere Internet-Kanal für FDIC-versicherte Institutionen, um Geschäfte zu tätigen und Informationen mit der FDIC auszutauschen.

Immobilien und Immobilienmarkt

Darlehensverkaufsankündigungen & FAQs

Andere Vermögenswerte von ausgefallenen Banken

Der Bestand an sonstigen zum Verkauf stehenden Vermögenswerten - einschließlich Büromöbel, Inventar und Ausrüstung.

Ein Leitfaden für das, was von der FDIC-Versicherung nicht geschützt ist

Du hast also das Gefühl, dass dein Geld sicher und geschützt ist, wenn du durch die Tür der Bank gehst oder die Verbindung aufrechterhältst, viel sicherer, als wenn du es unter deiner Matratze aufbewahrst. Und du solltest. ABER, sind Ihre Mittel alle durch die FDIC-Versicherung gedeckt, nur weil Sie in ein sicher aussehendes Gebäude mit Eisenstangen und Wächtern gingen? Nicht unbedingt - es hängt davon ab, für welches Produkt der Bank Sie sich entscheiden und ob die Bank FDIC-versichert ist.

Sie kennen wahrscheinlich die traditionellen Arten von Bankkonten - Schecks, Ersparnisse und Einlagenzertifikate (CDs) -, die von der FDIC versichert sind. Die Banken können auch ein so genanntes Geldmarkt-Einlagenkonto anbieten, das Zinsen zu einem von der Bank festgelegten Zinssatz einnimmt und den Kunden in der Regel innerhalb einer bestimmten Frist auf eine bestimmte Anzahl von Transaktionen beschränkt. Alle diese Arten von Konten sind in der Regel von der FDIC bis zum gesetzlichen Limit von $ 250.000 und manchmal sogar mehr für spezielle Arten von Konten oder Besitzkategorien versichert. Weitere Informationen zur Einlagensicherung finden Sie in der FDIC-Broschüre "Ihre versicherten Einlagen".

In zunehmendem Maße bieten die Institute den Verbrauchern auch eine breite Palette von Anlageprodukten an, bei denen es sich nicht um Einlagen handelt, wie etwa Investmentfonds, Renten, Lebensversicherungen, Aktien und Anleihen. Im Gegensatz zum traditionellen Giro- oder Sparkonto sind diese Nicht-Einlagen-Anlageprodukte jedoch nicht von der FDIC versichert.

Investoren bevorzugen manchmal Investmentfonds gegenüber anderen Investments, vielleicht weil sie eine höhere Rendite als beispielsweise CDs versprechen. Und bei einem Investmentfonds wie einem Aktienfonds ist Ihr Risiko - das Risiko, dass ein Unternehmen in Konkurs geht, was zu einem Verlust von Anlegergeldern führt - größer, weil Sie anstelle eines Anteils ein Stück vieler Unternehmen besitzen eines einzelnen Unternehmens. Ein Investmentfondsmanager kann das Geld des Fonds entweder in einer Vielzahl von Branchen oder in mehreren Unternehmen derselben Branche anlegen.

Oder Ihre Fonds können in einen Geldmarktfonds investiert werden, der in kurzfristige CDs oder Wertpapiere wie Schatzwechsel und Staats- oder Unternehmensanleihen investieren kann. Verwechseln Sie einen Geldmarktfonds nicht mit einem FDIC-versicherten Geldmarktdepot (wie oben beschrieben), das Interesse an einem Betrag hat, der von dem Finanzinstitut bestimmt und bezahlt wird, in dem Ihre Gelder hinterlegt sind.

Sie können - und sollten - endgültige Informationen über einen Investmentfonds erhalten, bevor Sie in diesen investieren, indem Sie einen Prospekt lesen, der bei der Bank oder dem Broker erhältlich ist, bei dem Sie Geschäfte tätigen möchten. Der wichtigste Punkt, an den Sie denken sollten, wenn Sie den Kauf von Investmentfonds, Aktien, Obligationen oder anderen Anlageprodukten erwägen, sei es bei einer Bank oder anderswo: Die so angelegten Fonds sind KEINE Einlagen und sind daher NICHT bei der FDIC oder einer anderen Agentur von die Bundesregierung.

Wertpapiere, die Sie besitzen, einschließlich Investmentfonds, die von einem Broker für Sie gehalten werden, oder eine Broker-Tochtergesellschaft einer Bank sind nicht gegen Wertverluste versichert. Der Wert Ihrer Investitionen kann je nach Nachfrage auf dem Markt steigen oder fallen. Die Securities Investors Protection Corporation (SIPC), eine nichtstaatliche Organisation, ersetzt fehlende Aktien und andere Wertpapiere auf Kundenkonten, die von ihren Mitgliedern gehalten werden, bis zu 500.000 US-Dollar, einschließlich bis zu 250.000 US-Dollar in bar, wenn eine Broker- oder Bankmaklerfirma scheitert. Für weitere Informationen kontaktieren:

Wertpapier-Anlegerschutz-Gesellschaft

805 15. Straße, NW Zimmer 800

Washington, DC 20005-2215

Treasury-Wertpapiere umfassen Schatzwechsel (T-Bills), Notes und Anleihen. T-Rechnungen werden üblicherweise über ein Finanzinstitut erworben.

Kunden, die T-Wechsel bei Banken kaufen, die später ausfallen, werden besorgt, weil sie denken, dass ihre tatsächlichen Schatzpapiere bei der gescheiterten Bank aufbewahrt werden. Tatsächlich kaufen die Banken in den meisten Fällen T-Rechnungen über die Bucheingabe, was bedeutet, dass in den Aufzeichnungen des Finanzministeriums ein Buchhaltungseintrag elektronisch geführt wird; Es werden keine gravierten Zertifikate ausgestellt. Treasury-Wertpapiere gehören dem Kunden; Die Bank fungiert lediglich als Depotbank.

Kunden, die über eine Bank, die später scheitert, erworbene Wertpapiere kaufen, können bei der Acquiring Bank (oder von der FDIC, falls kein Acquirer vorhanden ist) ein Dokument anfordern, das Eigentumsnachweise vorlegt und das Wertpapier bei der nächsten Federal Reserve Bank einlöst. Oder Kunden können warten, bis das Wertpapier das Fälligkeitsdatum erreicht hat, und von der übernehmenden Institution einen Scheck erhalten, der automatisch zum neuen Verwahrer der T-Bill-Kundenliste der gescheiterten Bank wird (oder von der FDIC, die als Empfänger für die gescheiterte Bank fungiert) wenn es keinen Erwerber gibt).

Obwohl Schatzpapiere nicht durch die Einlagensicherung des Bundes gedeckt sind, werden Zins- und Tilgungszahlungen (einschließlich Rücknahmeerlösen) für jene Wertpapiere, die auf einem Einlagenkonto eines Anlegers bei einer versicherten Depotbank hinterlegt sind, bis zum Limit von 250.000 $ durch die FDIC-Versicherung gedeckt. Und obwohl es keine föderale Versicherung für Schatzpapiere gibt, werden sie durch das volle Vertrauen und den Kredit der Regierung der Vereinigten Staaten gestützt - die stärkste Garantie, die Sie bekommen können.

Der Inhalt eines Schließfaches ist nicht von der FDIC versichert. (Bitte lesen Sie den Vertrag, den Sie mit der Bank abgeschlossen haben, als Sie das Schließfach gemietet haben, falls eine Art von Versicherung abgeschlossen ist; einige Banken können eine sehr begrenzte Zahlung leisten, wenn die Box oder der Inhalt beschädigt oder zerstört sind, abhängig von die Umstände.) Wenn Sie sich Sorgen über die Sicherheit oder den Ersatz von Gegenständen machen, die Sie in ein Schließfach gelegt haben, können Sie eine Feuer- und Diebstahlversicherung in Betracht ziehen. Eine separate Versicherung für diese Gefahren kann verfügbar sein; Konsultieren Sie Ihren Versicherungsvertreter. In der Regel ist diese Versicherung Bestandteil der Versicherungspolice eines Hauseigentümers oder Mieters für eine Wohnung und deren Inhalt. Wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihren Versicherungsvertreter.

Im Falle eines Bankschadens würde in den meisten Fällen eine übernehmende Institution die Büros der geschädigten Bank übernehmen, einschließlich der Standorte mit Schließfächern. Wenn kein Acquirer gefunden werden kann, sendet die FDIC den Boxhaltern Anweisungen zum Entfernen des Inhalts ihrer Boxen.

Gestohlene Gelder können durch eine so genannte Banker-Pauschale gedeckt werden. Dabei handelt es sich um eine Mehrzweck-Versicherungspolice, die eine Bank vor Feuer, Überschwemmung, Erdbeben, Raub, Veruntreuung, Unterschlagung und anderen Ursachen verschwindender Gelder schützt. In jedem Fall kann ein Ereignis wie ein Brand oder ein Bankraub zu einem Verlust für die Bank führen, sollte aber nicht zu einem Verlust für die Kunden der Bank führen.

Wenn ein Dritter irgendwie Zugang zu Ihrem Konto erhält und Geschäfte abschließt, die Sie nicht genehmigen würden, müssen Sie sich an die Bank und Ihre örtlichen Strafverfolgungsbehörden wenden, die für diese Art von Fehlverhalten zuständig sind.

  • Girokonten (einschließlich Geldmarktkonten)
  • Sparkonten (einschließlich Sparbuchkonten)
  • Einlagenzertifikate
  • Anlagen in Investmentfonds (Aktien-, Renten- oder Geldmarktfonds), unabhängig davon, ob sie von einer Bank, einem Broker oder einem Händler erworben wurden
  • Renten (von Versicherungsgesellschaften gezeichnet, aber bei einigen Banken verkauft)
  • Aktien, Anleihen, Schatzpapiere oder andere Anlageprodukte, unabhängig davon, ob sie über eine Bank oder einen Broker / Händler erworben wurden

Für weitere Informationen von der FDIC

Rufen Sie gebührenfrei unter der Nummer 1-877-ASK-FDIC (1-877-275-3342) von 8.00 bis 20.00 Uhr an. Eastern Time, Montag bis Freitag.

Für TDD Anruf 1-800-925-4618.

Berechnen Sie Ihren Versicherungsschutz on-line mit dem FDIC-Electronic Deposit Insurance Estimator unter: www.fdic.gov/edie

Fordern Sie eine Kopie von "Your Insured Deposits" an, die eine detaillierte Diskussion über alle Besitzkategorien bietet, oder indem Sie gebührenfrei 1-877-275-3342 anrufen.

Senden Sie Ihre Fragen per E-Mail über das Online-Kundenunterstützungsformular der FDIC unter: www2.fdic.gov/starsmail

Senden Sie Ihre Frage an:

Attn: Einlagensicherung

550 17. Straße, N.W.

Washington, DC 20429-9990

Diese Webseite soll Informationen auf nicht-technische Art und Weise darstellen und ist nicht als eine rechtliche Interpretation von FDIC-Vorschriften und Richtlinien gedacht.

Investieren Sie über das FDIC-versicherte Geldmarktkonto Ihrer Bank

Geldmarktkonten gehören zu den am wenigsten genutzten Anlagekonten. Die meisten Banken bieten eine Art Geldmarktkonto an, oft mit sehr geringen Mindesteinlagen. Money Market-Konten funktionieren sehr ähnlich wie Sparkonten, da sie Ihnen jeden Monat Zinsen zahlen, je nachdem wie viel Geld auf Ihrem Konto ist.

Der Unterschied besteht darin, dass Money Market-Konten oft ein höheres Interesse bieten, so dass Sie mehr Geld verdienen. Diese sicheren Anlagekonten sind eine gute Möglichkeit, Ihre aktuellen Investitionen zu ergänzen, um Ihre kurzfristigen finanziellen Ziele zu erreichen. Lesen Sie diesen Expertenrat, um herauszufinden, wie Sie diese Anlagekonten für Sie einsetzen können.

Ein Money Market (MM) Konto eröffnen, nur um mehr Geld für Ihr Geld zu bekommen, während es in der Bank sitzt, ist nicht genug. Dafür gibt es Sparkonten. Wenn Sie eine MM öffnen, müssen Sie einen Grund dafür haben. Diese Konten werden aufgrund ihrer Beschränkungen am besten für mittelfristige Ziele eingesetzt. Diese Ziele können die Anzahlungen oder das Schulgeld für das nächste Jahr umfassen. Sie müssen nicht bereits gespeichert haben, um loszulegen. Sie können Ihre MM-Reise mit $ 100 oder $ 1.000 beginnen. Wichtig ist, dass Sie ein MM-Konto eröffnen und mit dem Speichern beginnen.

Die beste Möglichkeit, ein Money Market (MM) Konto zu verwenden, besteht darin, automatische Übertragungen einzurichten. Dadurch stellen Sie sicher, dass Sie jeden Monat zu Ihrem Konto beitragen und Sie auf dem richtigen Weg sind, Ihre Ziele zu erreichen. Je konsistenter Sie dem Konto beitreten, desto mehr Geld verdienen Sie aufgrund der wachsenden Größe Ihres Kontos.

Da Ihre Auszahlungen von Ihrem Money Market (MM) Konto nicht so häufig sind, ist es in Ordnung, ein Money Market Konto bei einer anderen Bank zu haben. Sie möchten einkaufen und Gebühren, Zinssätze und Auszahlungsbeschränkungen vergleichen. Es wird nicht schwierig sein, Banken zu finden, die MM-Konten mit günstigen Zinssätzen anbieten, aber denken Sie daran, dass die Rate, die Sie bekommen, nur ein Teil der Gleichung ist. Sie sollten auf Kleingedruckte und zusätzliche Gebühren achten, die mit höheren Zinskonten verbunden sein können. Das Konto, das Sie letztendlich wählen, bietet möglicherweise nicht den besten Zinssatz, und das ist in Ordnung.

Ein Hauptmerkmal, das ein Geldmarktkonto (MM-Konto) von anderen Anlagekonten unterscheidet, ist, dass es FDIC-versichert ist. Dies bedeutet, dass Ihr Grundsatz (das Geld, das Sie investieren) von der Bundesregierung bis zu 250.000 Dollar versichert ist. Sie müssen sich über Risiken nicht genauso Sorgen machen wie bei anderen Anlagekonten, da Ihr Geld von Uncle Sam geschützt wird.

Obwohl Money Market (MM) Konten versichert sind, sollten grundlegende Anlageprinzipien nicht ignoriert werden. Wenn Sie die Mittel haben, sollten Sie mehr als ein MM-Konto verwenden. Tatsächlich sollte jedes MM-Konto ein anderes Ziel oder Ziel darstellen, für das Sie sparen. Mehrere Konten zu haben bedeutet, dass einige Konten Ihnen bessere Konditionen bieten als andere, aber dies ist ein Teil des Preises einer vorsichtigen Anlage. Dies hilft Ihnen auch, positive Zinsänderungen zu erfassen. Mit mehreren Konten können Sie den besten durchschnittlichen Zinssatz unter Ihren Konten erhalten, insbesondere da die Banken oft ihre Sätze ändern, so dass der beste MM-Konto eines Jahres möglicherweise nicht der gleiche ist.

Ersetzen Sie nicht Ihre aktuellen Investitionen

Längerfristige fokussierte Vermögenswerte wie Aktien und Immobilien eignen sich hervorragend für langfristige Ziele wie den Ruhestand, funktionieren aber nicht so gut für kurzfristige finanzielle Ziele. Hier sollte Ihr Money Market (MM) Konto verwendet werden. Im Gegensatz zu Maklerkonten oder Immobilieninvestments brauchen MM-Konten keine Jahrzehnte, um sich auszuzahlen. Obwohl MM-Konten schnellere Renditen bieten, haben sie ihren Preis. Die Renditen, die Sie erhalten, sind deutlich niedriger als die von Aktien und Immobilien. Aus diesem Grund sollten MM-Konten nicht als Ersatz für Ihre längerfristigen Anlagekonten angesehen werden, sondern als Ergänzung.

Behandle es nicht wie ein Girokonto

Money Market (MM) Konten sind nicht dasselbe wie Konten zu prüfen. Das Schöne an einem Girokonto ist die Möglichkeit, so viel Geld einzahlen und abheben zu können, wie Sie möchten. Nicht so bei einem MM-Konto. Gemäß den bundesstaatlichen Vorschriften werden Sie feststellen, dass Sie pro Monat nur etwa 6 Transaktionen ausführen (Kontoauszug). Danach wirst du beginnen, einige hohe Gebühren und Geldbußen zu sehen. Jedes MM unterscheidet sich in Bezug darauf, wie oft Sie abheben und einzahlen können. Lesen Sie daher das Kleingedruckte, bevor Sie sich anmelden.

Die Realität ist, dass Ihr Money Market (MM) Konto wahrscheinlich weniger als 1,5% pro Monat verdient. Es ist viel besser als die 0% meisten Girokonten, aber gleichzeitig ist es nichts, worüber man nach Hause schreiben könnte. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie Ihre Einnahmen nicht jeden Monat überprüfen. Wenn Sie sich an Ihre Beiträge auf dem MM-Konto halten, sollten Sie alle Maßnahmen ergreifen, die Sie ergreifen sollten, bis Sie die Mittel, die Sie gespart haben, verwenden können. Eine monatliche oder sogar vierteljährliche Überprüfung wird Sie nur frustrieren und es wird verlockend sein, nach anderen, viel risikoreicheren Mitteln zu suchen, um Ihr Geld zu investieren.

Ich kann fast garantieren, dass sobald Sie ein Money Market (MM) Konto eröffnen, Sie ein anderes finden werden, das wie ein besseres Geschäft aussieht. Es ist wichtig, dass Sie bei Ihrer Entscheidung bleiben. Die Gebühren, Strafen und Zinserträge, die infolge des Geldtransfers verloren gehen, überwiegen die Vorteile. Wenn Sie ein besseres finden, können Sie es an einem beliebigen Ort abschneiden, anheften, posten oder speichern, damit Sie es beim nächsten Mal, wenn Sie ein MM öffnen müssen, verwenden können.

Verwechseln Sie es nicht mit einem Certificate of Deposit (CD)

Es gibt einige Banker da draußen, die Ihnen ein Certificate of Deposit (CD) anbieten werden, wenn Sie versuchen, ein Money Market (MM) Konto zu eröffnen, das besagt, dass es sich im Wesentlichen um dasselbe handelt. CDs sind ein völlig anderes Tier als MM, und ich empfehle nie, sie zu benutzen. In einer CD ist dein Geld für einen bestimmten Zeitraum gebunden (drei Monate bis fünf Jahre), und du verdienst dafür einen festen Prozentsatz deines Geldes. Banker holen gerne Leute in diese Verträge, weil es für die Bank vorteilhafter ist, da die Bank genau weiß, wie lange sie Ihr Geld verwenden kann, bevor es es zurückgeben muss. Darüber hinaus wissen sie, dass Sie das Geld wahrscheinlich früher als erwartet benötigen, damit sie mehr Geld verdienen können, indem Sie Ihnen vorzeitige Abbuchungsgebühren geben. Die Rate ist verlockend, aber CD's sind fast immer eine Gewinn-Verlust-Option. Die Banken gewinnen und du verlierst.

Money Market (MM) Konten sind eine ausgezeichnete Möglichkeit, Ihr Geld kurz- bis mittelfristig optimal zu investieren. Sie funktionieren am besten als Anlagevehikel, wenn Sie für ein bestimmtes Ziel sparen. Suche nach dem besten Begriff, den du finden kannst, öffne dann einen Account und bleibe dabei. Denken Sie daran, dass MM-Konten eine Ergänzung, kein Ersatz für Ihre anderen Investitionen sind. Gehen Sie jetzt hin und investieren Sie selbstbewusst, denn Sie wissen, dass Ihr Geld versichert ist.

CDs vs. Money Market Accounts: Welches sollten Sie wählen?

Der Aufbau von Wohlstand hängt nicht immer davon ab, wie viel Sie verdienen - es ist wichtig, dass Sie sich auch darauf konzentrieren Wie viel sparen Sie?.

Indem Sie einen Teil jedes Gehalts ablegen, können Sie damit beginnen, für Ihre Ziele zu sparen, ob es darum geht, um die Welt zu reisen oder einen Notfallfonds zu bauen. Aber was sind Ihre Möglichkeiten, um Ihre Ersparnisse sicher und sicher auszubauen? Traditionelle Sparkonten sind sicher und sicher, während der Aktienmarkt unvorhersehbar sein kann.

Zum Glück haben Sie zwei weitere FDIC-versicherte Sparvarianten: ein Geldmarktkonto und ein Einlagenzertifikat (CD). Beide bieten attraktive Zinssätze und stetige Einsparungen und sind somit nützliche Ergänzungen für Ihre Finanz-Toolbox. Nun die Frage: Welches ist das Richtige für dich?

Wir haben die wichtigsten Unterschiede zwischen Geldmarktkonten und CDs aufgezeigt, damit Sie verstehen können, welche zu Ihren Zielen passt.

Was ist ein Geldmarktkonto?

Ein Geldmarktkonto ist ein enger Verwandter eines traditionellen Sparkontos, bietet aber typischerweise einen höheren Zinssatz und höhere Balance-Anforderungen. Wenn Sie Ihre Ersparnisse aufbauen konnten, könnte dies eine gute Option für Sie sein.

Ein Geldmarktkonto kann:

  • Bieten höhere Zinsen als ein Sparkonto
  • Verdienen Sie mehr Interesse, wenn Sie Ihr Guthaben erhöhen
  • Bietet Ihnen die Flexibilität, Ihr Geld an einem Geldautomaten oder per Scheck 1 zu erhalten

Der Vorteil, Ihr Geld auf einem Geldmarktkonto zu haben, ist der potentiell höhere Zinssatz sowie die Flexibilität. Normalerweise können Sie an einem Geldautomaten auf Ihr Geld zugreifen und in einigen Fällen sogar Schecks von Ihrem Geldmarktkonto schreiben. Alles hängt davon ab, mit wem Sie ein Geldmarktkonto eröffnen, also wenn Sie diesen Weg gehen, vergewissern Sie sich, die Zinssätze und alle Gebühren und Beschränkungen zu verstehen.

Wenn Sie ein wenig Motivation zum Sparen brauchen, ziehen Sie einen BMO Harris Select Money Market ® -Konto in Betracht. Über diesen Account kann Ihr Zinssatz höher sein, wenn Sie einen höheren Kontostand haben - und Sie können auf monatliche Wartungsgebühren verzichten, wenn Sie Auto Save für mindestens 100 US-Dollar pro Monat einrichten oder einen Mindestsaldo beibehalten (Details hier). Ergebnis!

Hinweis: In der Regel werden höhere Einlagen eine höhere Rendite erzielen.

Was ist ein Einlagenzertifikat?

Ein Certificate of Deposit (CD) ist eine einzigartige Möglichkeit, Geld zu sparen und wettbewerbsfähige Erträge zu erzielen. Wenn Sie eine CD öffnen, erklären Sie sich damit einverstanden, Ihr Geld für eine bestimmte Zeit auf dem Konto zu belassen, um im Gegenzug höhere Rücksendungen zu erhalten.

  • Bieten höhere Zinsen als ein Geldmarktkonto
  • Lassen Sie die Länge Ihrer Amtszeit wählen (normalerweise zwischen einem Monat und fünf Jahren)
  • Verdienen Sie einen höheren festen Zinssatz, je länger Sie einsperren
  • Verlangen Sie, dass Sie Ihr Geld bis zum Fälligkeitsdatum behalten, um Frühstrafen zu vermeiden

Wenn Sie Ihr Geld vor dem Fälligkeitstermin abheben, können Strafen oder Gebühren anfallen. Um Gebühren und Strafen zu vermeiden, sollten Sie Ihr Geld bis zum Ende der Laufzeit auf der CD aufbewahren.

Wenn Sie sich für eine CD entscheiden, kann dies den Sparprozess ein wenig erleichtern, da Ihr Geld nicht so zugänglich ist wie ein Geldmarktkonto (Sie werden also keine neuen Schuhe kaufen). Wenn Sie einen konsistenten Cashflow erzielen möchten, sollten Sie eine CD-Laddering-Strategie in Erwägung ziehen. Sie profitieren von den höheren Zinssätzen für längerfristige CDs und können bei Bedarf auf Ihr Geld zugreifen.

Wie Sie sehen können, sind Geldmarktkonten und CDs einzigartige Spar-Vehikel, die verschiedene Vorteile für diejenigen bieten, die ihre Ersparnisse und Erträge maximieren möchten.

Wenn es darum geht, Ihr Geld auf ein Geldmarktkonto oder eine CD zu legen, sollten Sie zuerst Folgendes beachten:

  • Wie viel Flexibilität brauchen Sie?
  • Suchen Sie nach einer variablen oder festen APY?
  • Welche Mindestguthaben oder Einzahlungen benötigen Sie, um ein Konto einzurichten und zu verwalten?
  • Fallen Gebühren oder Vorfälligkeitsentschädigungen für das Konto an?

Wenn Sie nach täglicher Flexibilität suchen und leicht auf Ihre Fonds zugreifen können 1, ist ein Geldmarktkonto möglicherweise besser für Sie geeignet. Wenn Sie es sich jedoch leisten können, Ihr Geld für längere Zeit zu behalten und das Geld nicht sofort benötigen, kann eine CD eine höhere Rendite erzielen.

Hinweis: Wenn Ihre Ersparnisse dies zulassen, sollten Sie auch in Erwägung ziehen, sowohl ein Geldmarktkonto als auch CDs zu verwenden, um einen einfachen Zugang zu Fonds zu haben, während Sie in höher rentierlichen Optionen etwas Bargeld halten.

Mit anderen Worten, bei der Auswahl eines Geldmarktkontos oder eines Pfandscheins kommt es wirklich auf Bequemlichkeit und Flexibilität an. Für den täglichen Gebrauch 1 und kurzfristige Ersparnisse kann ein Geldmarktkonto eine gute Lösung sein. Auf der anderen Seite ist eine CD bindender und macht Ihr Bargeld viel weniger zugänglich, aber dafür können Sie eine höhere Rendite auf Ihre Einzahlung bekommen.

Bei der BMO Harris Bank ist Ihr Geld sowohl mit einem Geldmarktkonto als auch mit einem Einlagenzertifikat versichert, was mehr Sicherheit und weniger Risiko bietet als andere Anlagealternativen, die von Nichtbanken bereitgestellt werden.

Wenn Sie darüber nachdenken, Ihre Ersparnisse aufzubessern, suchen Sie nach den besten Zinsen für Einlagenzertifikate und Geldmarktkonten und verstehen Sie klar, welche Mindestbeträge, Gebühren und Einschränkungen für Ihr Konto gelten. Haben Sie Fragen? Wir haben Antworten. Sie können bei Ihrer örtlichen BMO Harris Niederlassung vorbeischauen oder uns unter 1-888-340-2265 anrufen, um heute loszulegen.

1 Vorbehaltlich der Transaktionslimits

Bankprodukte und -dienstleistungen unterliegen der Bank- und Kreditgenehmigung. BMO Harris Bank N.A. Mitglied FDIC.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kaufst du ein Ferienhaus für dich?

5 Tipps, um Ihnen zu helfen, den besten Verkaufspreis für Ihr Haus zu erzielen

6 Möglichkeiten, um Umsatzkosten zu reduzieren und Top-Talente zu halten

Fixed vs. Adjustable: Welchen sollten Sie wählen?

8 Renovierungsarbeiten mit einem großen ROI

Eine Hypothek beantragen? Hier sind 5 Möglichkeiten zur Vorbereitung

Bankprodukte und -dienstleistungen werden von BMO Harris Bank N.A. bereitgestellt und unterliegen der Bank- und Kreditgenehmigung. BMO Harris ® ist ein Handelsname, der von der BMO Harris Bank N.A. und ihren Tochtergesellschaften verwendet wird. BMO Harris Bank ® ist ein Handelsname, der von BMO Harris Bank N.A. Mitglied FDIC verwendet wird.

Um die Regierung bei der Finanzierung von Terrorismus und Geldwäscheaktivitäten zu unterstützen, verlangt das Bundesgesetz (USA Patriot Act (Titel III von Pub. L. 107 56 vom 26. Oktober 2001) alle Finanzorganisationen, Informationen zu erhalten, zu überprüfen und aufzuzeichnen identifiziert jede Person, die ein Konto eröffnet.Wenn Sie ein Konto eröffnen, werden wir nach Ihrem Namen, Adresse, Geburtsdatum und anderen Informationen fragen, die uns ermöglichen, Sie zu identifizieren.Wir können Sie auch bitten, eine Kopie Ihres Führerscheins bereitzustellen Für jedes Unternehmen oder Unternehmen, das ein Konto eröffnet, werden wir nach Ihrem Namen, Ihrer Adresse und anderen Informationen fragen, anhand derer wir das Unternehmen identifizieren können. Wir können Sie auch bitten, eine Kopie Ihrer Gründungsurkunde vorzulegen ( oder ähnliche Dokumente) oder andere Identifizierungsdokumente.Die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, können dazu verwendet werden, eine Kreditprüfung durchzuführen und Ihre Identität zu überprüfen, indem Sie interne Quellen und Drittanbieter verwenden Wird das Konto nicht innerhalb von 30 Kalendertagen bereitgestellt, wird das Konto geschlossen.

Websites von Drittanbietern haben möglicherweise andere Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien als BMO Harris. Links zu anderen Websites implizieren keine Billigung oder Genehmigung solcher Websites. Bitte lesen Sie die Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien von Websites, die über Links von BMO Harris-Websites erreicht werden.

BMO Harris Premier Services repräsentiert einen kombinierten Serviceansatz von BMO Harris Financial Advisors und BMO Harris Bank, die beide Teil der BMO Financial Group sind.

Wertpapiere, Anlageberatung und Versicherungsprodukte werden durch BMO Harris Financial Advisors, Mitglied FINRA angeboten / SIPC . SEC-registrierter Anlageberater. BMO Harris Financial Advisors, Inc. und BMO Harris Bank N.A sind verbundene Unternehmen. Die angebotenen Wertpapiere und Versicherungsprodukte sind: NICHT FDIC VERSICHERT - NICHT BANK GARANTIERT - KEINE KAUTION - KÖNNEN WERT VERLIEREN.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 оценок, среднее: 5.00 из 5)
Loading...
Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

− 3 = 1

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

map