Schritte im Rechnungslegungsprozess

Schritte im Rechnungslegungsprozess

Schritte im Buchungsprozess

Der Buchhaltungszyklus umfasst fünf Schritte, die nach Abschluss des Vorgangs zu dem Saldo des Vorgangs, der Anpassung der Einträge, der Erstellung der Finanzberichte und der Abschlussbuchungen führen. Diese Schritte werden während jeder Abrechnungsperiode monatlich, vierteljährlich oder jährlich wiederholt. Ich arbeite für Fidelity Investments und der Buchungszyklus von Anfang bis Ende ist elektronisch. Dies hilft den Buchhaltern, da sie immer einen Papiertrail haben, der wichtig ist, besonders wenn es Zeit ist, sich mit den Auditoren zu treffen. Diese "papierlose Umgebung" ist eine der ersten und wurde vom unternehmenseigenen System auf die Nutzung von Oracle umgestellt. Dort sind fünf Schritte des Buchungszyklus identifizieren, vorbereiten, analysieren, aufzeichnen und buchen. Sobald diese Schritte abgeschlossen sind, können die Abschlüsse und der Abschluss der Konten durchgeführt werden.

Ein Gegenstand kann auf zwei Arten gekauft werden. Der erste ist, dass der Mitarbeiter ihn anruft und bestellt. Die zweite besteht darin, ein Bestellformular über das E-uest-System auszufüllen.

Sobald die Anforderung die Genehmigung des Managements durchläuft, erhält das Einkaufsteam die Bestellung. An diesem Punkt wird eine Bestellnummer zusammen mit einer Anfrage für den Artikel generiert. Wenn die Anfrage an einen Auftragnehmer gerichtet ist, wird eine "Arbeitsanweisung" beigefügt. Die Bestellnummern für das Produkt und den Service werden dann an den Lieferanten gesendet.

In der elektronischen Welt werden alle Rechnungen an den Mail / Scan-Raum gesendet. Dort werden sie identifiziert, aufbereitet und auf ihre Gültigkeit im Abrechnungszyklus hin analysiert. Sie werden dann mit Zeitstempel versehen, nach Dokumenttyp sortiert und sortiert. Wenn sie gestapelt werden, werden sie überprüft, um sicherzustellen, dass es sich um Rechnungen und nicht um Angebote oder Anweisungen handelt. Wenn der Dokumenttyp eine Reise- und Spesenabrechnung ist, wird die richtige Sicherung angehängt. Wenn der Artikel ist.

Schritte im Rechnungslegungsprozess (2006, 26. Januar). In WriteWork.com. Abgerufen 12:36, April 02, 2018, von http://www.writework.com/essay/steps-accounting-process

WriteWork-Mitwirkende. "Schritte im Buchführungsprozess." WriteWork.com. WriteWork.com, 26. Januar 2006. Web. 2. April 2018.

WriteWork-Mitwirkende, "Schritte im Buchführungsprozess." WriteWork.com, http://www.writework.com/essay/steps-accounting-process (Zugriff am 02. April 2018)

. Der Schritt des Buchungszyklus wird mit der Erstellung des angepassten Studienguthabens abgeschlossen. Sobald dies überprüft ist, werden die endgültigen Ausgaben des Jahresabschlusses gedruckt und mit den entsprechenden Jahresberichten versehen. Diese Berichte enthalten eine Gewinn- und Verlustrechnung.

Organisatorische Finanzanalyse Untersuchen Sie Programme, die Lösungen für die heutigen Gesundheitsprobleme bieten. Bewerten Sie die Auswirkungen der Wahl auf globale Gesundheitsoptionen und die Auswirkungen von Betrug auf das Gesundheitssystem

. Berichte. In diesem Papier werden ein Gesundheitssystem, bekannt als Happy Hospital, und die erstellten Finanzberichte untersucht. Es werden Dinge wie dominante Zahler, Bilanzen, verwendete Finanzgrundsätze und natürlich der Budgetierungsprozess betrachtet. Mit der Verwendung dieser Abschlüsse.

Buchhaltungsprobleme Zyklus und Papier

. Schritte, die im Buchhaltungszyklus verwendet wurden, und listete sie in der richtigen Reihenfolge auf, um die korrekte Art und Weise zu gewährleisten, einen Jahresabschluss abzuschließen.

Fragen und Antworten aus dem Rechnungswesen

. Anpassung von Einträgen, (f) Erstellung eines angepassten Studienguthabens, (g) Erstellung von Jahresabschlüssen, (h) Protokollierung und Veröffentlichung von Abschlussbuchungen und (i) Vorbereitung eines Nach-Abschluss-Studienguthabens. 2. Wie wirken sich die verschiedenen Schritte auf den Abschluss aus?

Buchhaltungsarbeit: Buchhaltungszyklus.

. Es werden Schritte wie das Vorbereiten eines Probesaldos, das Korrigieren von Diskrepanzen im Probesaldo, das Vorbereiten von Anpassungseinträgen, das Buchen von Anpassungseinträgen auf die Sachkonten, das Vorbereiten des angepassten Studienguthabens, das Vorbereiten des Abschlusses und das Erstellen von Abschlussjournaleinträgen durchgeführt.

"Gute Neuigkeiten: Sie können sich an die Schreibhilfe von anderen wenden. WriteWork hat über 100.000 Musterpapiere"

Prof. Jacob Leland, Ph.D.

"Ich habe gedreht, was ich dachte, war ein C + Papier in ein A-"

Dawn S., Studentin

  • CNN
  • VERDRAHTET
  • Abendzeiten
  • Sony
  • NPR
  • Unabhängig
  • Der Bostoner Globus
  • Der Virginische Pilot

Wo unsere 375.000 Mitglieder studieren:

  • Rutgers Universität
  • Marist College
  • Boston College
  • Boston Universität
  • Universität von Colorado
  • Universität von Maryland
  • Universität von Phoenix
  • New Yorker Universität
  • Universität von Indiana
  • Universität von Columbia
  • Miami Dade College
  • Universität von Missouri

Springfield Nationalbank Fallanalyse

. Finanzkennzahlen zeigen, dass sich die Kapitalrendite und die Eigenkapitalrendite verbessern.

. Englisch: www.gft-iberia.com/investorreports/...notes/4.html Standardisierungsgremium (DSB) und. (FASB).

Entwicklung der Buchführungsverordnung in Fidschi

. Kapitalmarkt, internationale Rechnungslegungsstandards, internationale Rechnungslegungsstandards und.

. Englisch: www.gft-iberia.com/investorreports/...notes/4.html Standardisierungsgremium (DSB) und. (FASB).

Asset Measurement und Bilanzierungsrichtlinien und -standards

. von AASB und IASB und GAAP und den Rechnungslegungsstandards.

Der Buchhaltungszyklus: 9-stufiger Buchführungsprozess

Der Buchhaltungszyklus, auch allgemein als bezeichnet Rechnungslegungsprozess, ist eine Reihe von Verfahren bei der Erhebung, Verarbeitung und Übermittlung von Finanzinformationen.

Wie in früheren Lektionen definiert, beinhaltet die Buchhaltung die Erfassung, Klassifizierung, Zusammenfassung und Interpretation von Finanzinformationen.

Finanzielle Informationen werden in Berichten genannt Abschlüsse. Aber bevor sie vorbereitet werden können, müssen Buchhalter Informationen über Geschäftstransaktionen sammeln, aufzeichnen und zusammentragen, um die Werte zu finden, die in den Berichten präsentiert werden.

Der Zyklus endet nicht mit der Darstellung des Abschlusses. Es müssen mehrere Schritte unternommen werden, um das Abrechnungssystem für den nächsten Zyklus vorzubereiten.

1. Identifizieren und Analysieren von Geschäftsvorfällen

Der Rechnungslegungsprozess beginnt mit der Identifizierung und Analyse von Geschäftsvorfällen und Ereignissen. Nicht alle Transaktionen und Ereignisse werden in das Buchhaltungssystem eingegeben. Nur diejenigen, die zur Geschäftseinheit gehören, werden in den Prozess einbezogen.

Beispielsweise wird ein vom Eigentümer getätigter persönlicher Kredit, der nichts mit der Geschäftseinheit zu tun hat, nicht berücksichtigt.

Die identifizierten Transaktionen werden dann analysiert, um die betroffenen Konten und die zu erfassenden Beträge zu bestimmen.

Der erste Schritt umfasst die Erstellung von Geschäftsdokumenten oder Quelldokumente. Ein Geschäftsbeleg dient als Grundlage für die Erfassung einer Transaktion.

Ein Journal ist ein Buch - Papier oder elektronisch - in dem Transaktionen aufgezeichnet werden. Geschäftsvorfälle werden über das System der doppelten Buchführung erfasst. Sie werden in Journalbuchungen erfasst, die Folgendes enthalten mindestens zwei Konten (eine belastet und eine gutgeschrieben).

Um den Erfassungsprozess zu vereinfachen, werden häufig wiederkehrende Transaktionen wie Verkäufe, Käufe, Kasseneingänge und Barauszahlungen mit speziellen Journalen durchgeführt. Ein allgemeines Journal wird verwendet, um diejenigen aufzuzeichnen, die nicht in die speziellen Bücher eingegeben werden können.

Transaktionen werden in chronologischer Reihenfolge und bei ihrem Auftreten aufgezeichnet.

Zeitschriften sind auch bekannt als Bücher des ursprünglichen Eintrags.

Auch bekannt als Bücher des endgültigen Eintrags, Das Hauptbuch ist eine Sammlung von Konten, die die Änderungen an jedem Konto als Ergebnis vergangener Transaktionen und deren aktuelle Salden zeigt.

Nach dem Buchen aller Transaktionen in das Ledger können nun die Salden der einzelnen Konten ermittelt werden.

Zum Beispiel würden alle an Bargeld geleisteten Buchungen und Gutschriften in das Geldkonto im Hauptbuch übertragen. Wir können die Zu- und Abnahme von Bargeld berechnen; Somit kann das Endsaldo von Cash bestimmt werden.

Eine Probebilanz wird vorbereitet, um die Gleichheit der Belastungen und Gutschriften zu prüfen. Alle Kontostände werden aus dem Ledger extrahiert und in einem Bericht angeordnet. Danach werden alle Sollsalden hinzugefügt. Alle Guthaben werden ebenfalls hinzugefügt. Gesamtbelastungen sollten den gesamten Gutschriften entsprechen.

Wenn Fehler entdeckt werden, Einträge korrigieren werden gemacht, um sie zu korrigieren oder ihre Wirkung umzukehren. Beachten Sie jedoch, dass der Zweck eines Probesaldos nur darin besteht, die Gleichheit von Gesamtbelastungen und Gesamtguthaben zu prüfen und nicht die Richtigkeit von Buchungsbelegen zu bestimmen.

Einige Fehler können auch dann auftreten, wenn Belastungen Credits entsprechen, z. B. doppelte Buchung oder Fehler beim Aufzeichnen einer Transaktion.

Anpassen von Einträgen wird als eine Anwendung der erstellt periodengerechte Rechnungslegung. Am Ende des Abrechnungszeitraums konnten einige Ausgaben getätigt, aber noch nicht in den Journalen erfasst werden. Einige Einnahmen wurden zwar verdient, aber nicht in den Büchern erfasst.

Anpassungseinträge werden vorbereitet, um die Konten zu aktualisieren, bevor sie in den Finanzberichten zusammengefasst werden.

Berichtigungsbuchungen werden vorgenommen, um Erträge, Aufzinsungen, Stundungen zu erfassen (Ertrags- oder Verbindlichkeitsmethode), Vorauszahlungen (Asset-Methode oder Kosten-Methode), Abschreibungen und Berechtigungen.

Ein angepasstes Studienguthaben kann vorbereitet werden, nachdem Anpassungen vorgenommen wurden und bevor der Abschluss erstellt wird. Dies dient dazu, zu testen, ob die Belastungen gleich den Gutschriften sind, nachdem Anpassungseinträge vorgenommen wurden.

Wenn die Konten bereits auf dem neuesten Stand sind und die Gleichheit zwischen den Lastschriften und Gutschriften getestet wurde, kann der Jahresabschluss erstellt werden. Die Abschlüsse sind die Endprodukte eines Buchhaltungssystems.

Ein vollständiger Abschluss besteht aus: (1) Gesamtergebnisrechnung (Gewinn- und Verlustrechnung und sonstiges Gesamteinkommen), (2) Eigenkapitalveränderungsrechnung, (3) Bilanz oder Bilanz, (4) Kapitalflussrechnung und (5) Anhang zur Konzernrechnung.

Temporäre oder nominale Konten, d. H. Gewinn- und Verlustrechnungskonten, werden geschlossen, um das System für die nächste Abrechnungsperiode vorzubereiten. Temporäre Konten umfassen Einnahmen, Ausgaben und Auszahlungen Konten. Diese Gegenstände werden periodisch gemessen.

Die Konten werden zu einem Sammelkonto geschlossen (normalerweise Einkommensübersicht) und dann auf das entsprechende Kapitalkonto geschlossen. Beachten Sie, dass schließende Einträge nur für temporäre Konten vorgenommen werden. Echte oder permanente Konten, d. H. Bilanzkonten, sind nicht geschlossen.

Im Rechnungszyklus besteht der letzte Schritt darin, einen nachträglichen Abschluss der Prüfung vorzubereiten. Es ist bereit, die Gleichheit der Belastungen und Gutschriften nach Abschluss der Buchungen zu testen. Da temporäre Konten zu diesem Zeitpunkt bereits geschlossen sind, enthält das nachträgliche Abschlussguthaben echte Konten nur.

* 10. Einträge rückgängig machen: Optionaler Schritt beim Anfang der neuen Rechnungsperiode

Umkehreinträge sind optional. Sie werden zu Beginn des neuen Abrechnungszeitraums vorbereitet, um einen reibungsloseren und konsistenteren Aufzeichnungsprozess zu ermöglichen.

In diesem Schritt, der Einträge anpassen Rückstellungen für Ertragssteuern, Aufzinsungen, Abgrenzungen nach der Ertragswertmethode und Vorauszahlungen nach der Aufwandsmethode werden einfach rückgängig gemacht.

Anmerkungen des Autors: Sie haben also die neun Schritte im Buchungszyklus. Dies ist nur ein Überblick über den Rechnungslegungsprozess. Jeder Schritt wird in späteren Kapiteln einzeln beschrieben.

Verschiedene wesentliche Schritte im Rechnungslegungsprozess

Bevor Sie die Schritte in den Rechnungslegungsprozess sollten Sie über den Rechnungslegungsprozess wissen.

Tatsächlich ist der Buchführungsprozess eine Reihe von Aktivitäten, die mit einer bestimmten Transaktion beginnen und mit einem strukturierten Abschluss enden. Dadurch sind die Dinge auf einen Blick klar.

Der Rechnungslegungsprozess ist ein zusammenhängender und systematischer Arbeitsprozess, der mit der Analyse von Geschäftsvorgängen beginnt und mit der Vorbereitung der Stabilität nach dem Abschluss endet. Nach der Going-Concern-Idee wird davon ausgegangen, dass eine Geschäftsorganisation für einen unbestimmten Zeitraum laufen wird. Aber dieser unbestimmte Zeitraum ist in kleine Sitzungen unterteilt, um das Betriebsergebnis und die finanzielle Situation eines Unternehmensverbandes zu kennen. Der Buchführungsprozess ist ein konstitutionell funktionierender Prozess zur Bestimmung dieser finanziellen Leistungen.

Diese anerkannten Regeln des Rechnungslegungsprozesses erfordern eine systematische und fortlaufende Erfassung von Geschäftsvorfällen. Der progressive Arbeitsprozess der Buchhaltungsmethode wird unter Berücksichtigung des Zyklus bezeichnet. Dieser Zyklus beginnt mit der Beurteilung des Geschäftsbetriebs und endet mit der Vereinbarung eines nachträglichen Abschlusses.

Der Buchhaltungsprozess beginnt mit der Identifizierung der Operation und ist journalistisch. Nach der Erfassung der Aktivitäten in einem Journal sollen diese klassifiziert und in Sachkonten gebucht werden. Der Versuchssaldo wird mit Salden von Hauptbuchkonten bedient, um die arithmetische Genauigkeit von Berichten nachzuweisen.

Nach Ablauf der Frist werden die Berichtigungssalden für die Anpassung des ausgeglichenen Geschäftsguthabens angepasst, und danach wird ein Arbeitsblatt für die bequeme Erstellung eines echten und fairen Jahresabschlusses entwickelt. Um verschiedene wirtschaftliche Entscheidungen zu treffen, werden die Kontoauszüge interpretiert und interpretiert, um die notwendigen Daten zu liefern. Nach der Erstellung der Finanzunterlagen werden die abschließenden Einträge für das Schließen der periodischen Zahlungen und die Einnahmen für das Schließen der Finanzberichte übergeben, und danach wird ein Post-Closing-Prozess-Saldo erstellt, mit dem die Übungen für das nächste Jahr beginnen.

Die Schritte im Zyklus werden nacheinander dargestellt und in jedem Abrechnungspunkt wiedergegeben. Wenn kein Umkehrflag gesetzt wurde, sollte der zugehörige Eintrag manuell mit einem neuen Journaleintrag rückgängig gemacht werden.

Der Buchungsprozess hat die folgenden drei Schritte:

Accounting CPE-Kurse Bücher

Der Buchungsprozess besteht aus drei getrennten Arten von Transaktionen, die zur Erfassung von Geschäftsvorfällen in den Buchungssätzen verwendet werden. Diese Informationen werden dann zu Abschlüssen aggregiert. Die Transaktionsarten sind:

  1. Die erste Vorgangsart soll sicherstellen, dass Buchungen aus der Vorperiode storniert wurden.
  2. Die zweite Gruppe umfasst die Schritte, die erforderlich sind, um einzelne Geschäftsvorgänge in den Buchhaltungsaufzeichnungen aufzuzeichnen.
  3. Die dritte Gruppe ist die Periodenendeverarbeitung, die erforderlich ist, um die Bücher zu schließen und einen Abschluss zu erstellen.

Wir werden auf diese drei Teile des Rechnungslegungsprozesses eingehen.

Beginn der Periodenverarbeitung

Stellen Sie sicher, dass alle Transaktionen, die in vorhergehenden Perioden als stornierende Buchungen gekennzeichnet sind, tatsächlich storniert wurden. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Transaktionen in der aktuellen Periode nicht doppelt erfasst werden. Diese Transaktionen werden normalerweise als Umkehrung von Buchungen in der Buchhaltungssoftware gekennzeichnet, sodass die Stornierung automatisch erfolgen sollte. Überprüfen Sie jedoch die Konten zu Beginn des Zeitraums, um die Umkehrungen zu überprüfen. Wenn kein Umkehrflag gesetzt wurde, muss ein Eintrag manuell mit einem neuen Journaleintrag storniert werden.

Die Schritte, die für einzelne Transaktionen im Buchungsprozess erforderlich sind, sind:

  1. Identifizieren Sie die Transaktion. Bestimmen Sie zuerst, welche Art von Transaktion es sein könnte. Beispiele sind der Kauf von Waren von Lieferanten, der Verkauf von Produkten an Kunden, die Bezahlung von Mitarbeitern und die Aufzeichnung des Geldeingangs von Kunden.
  2. Dokument vorbereiten. Häufig muss ein Geschäftsdokument vorbereitet oder anerkannt werden, um die Transaktion einzuleiten, z. B. eine Rechnung an einen Kunden oder eine Rechnung von einem Lieferanten.
  3. Identifizieren Sie Konten. Jeder Geschäftsvorgang wird in einem Konto in der Buchhaltungsdatenbank erfasst, z. B. Einnahmen, Ausgaben, Vermögenswerte, Verbindlichkeiten oder Eigenkapitalkonten. Identifizieren Sie, welche Konten zum Aufzeichnen der Transaktion verwendet werden sollen.
  4. Notieren Sie die Transaktion. Tragen Sie die Buchung in das Buchhaltungssystem ein. Dies geschieht entweder mit einer Journalbuchung oder einem Online-Standardtransaktionsformular (z. B. zur Erfassung von Geldeingängen gegen offene Debitorenbuchungen). Im letzteren Fall bildet die Transaktion Aufzeichnungsinformationen in einer vorbestimmten Menge von Konten (die überschrieben werden können).

Diese vier Schritte sind der Teil des Buchführungsprozesses, der für die Erfassung einzelner Geschäftsvorfälle in den Buchhaltungsunterlagen verwendet wird.

Die verbleibenden Schritte im Rechnungslegungsprozess werden verwendet, um alle in den vorhergehenden Schritten erstellten Informationen zu aggregieren und im Format des Abschlusses darzustellen. Die Schritte sind:

  1. Bereite das Testguthaben vor. Der Probesaldo ist eine Auflistung der Endsalden in jedem Konto. Die Summe aller Belastungen in der Versuchssumme sollte der Summe aller Kredite entsprechen; Wenn nicht, gab es einen Fehler bei der Eingabe der ursprünglichen Transaktionen, die recherchiert und korrigiert werden müssen.
  2. Passen Sie die Testbilanz an. Es kann notwendig sein, das Probesaldo anzupassen, um entweder Fehler zu korrigieren oder um Zulagen verschiedener Art zu erstellen, oder um Einnahmen oder Ausgaben in der Periode zu bilden.
  3. Bereiten Sie das angepasste Probesaldo vor. Dies ist das ursprüngliche Probesaldo, plus oder minus alle nachträglich vorgenommenen Anpassungen.
  4. Bereiten Sie die Abschlüsse vor. Erstellen Sie den Abschluss aus dem angepassten Studienguthaben. Die Posten Aktiva, Passiva und Eigenkapital stellen die Bilanz dar, während die Posten der Erlös- aufwand die Gewinn- und Verlustrechnung bilden.
  5. Schließen Sie den Zeitraum. Dabei werden die Salden der Erlös- und Aufwandskonten in das Ergebnisvortragskonto verlagert, so dass sie leer und bereit sind, Transaktionen für die nächste Rechnungsperiode zu erhalten.
  6. Bereiten Sie ein nach Abschluss der Studie vorgelegtes Konto vor. Diese Version des Testguthabens sollte keine Kontostände für alle Einnahmen- und Ausgabenkonten aufweisen.

In Wirklichkeit erstellt jedes Buchhaltungssoftwarepaket automatisch alle Versionen des Probesaldos und des Jahresabschlusses, so dass die tatsächlichen Schritte im Rechnungslegungsprozess erheblich reduziert werden können. Stattdessen sind die Schritte in einer computergestützten Umgebung wahrscheinlich:

  1. Bereiten Sie die Abschlüsse vor. Diese Informationen werden automatisch aus dem Hauptbuch von der Buchhaltungssoftware zusammengestellt.
  2. Schließen Sie den Zeitraum. Die Buchhaltung schließt den gerade abgelaufenen Abrechnungszeitraum und öffnet den neuen Abrechnungszeitraum. Auf diese Weise wird verhindert, dass Transaktionen aus der laufenden Periode versehentlich in die vorherige Buchungsperiode eingegeben werden. In einem Unternehmen mit mehreren Geschäftsbereichen kann es notwendig sein, diesen Zeitraum für die Schließung der Software für jedes Tochterunternehmen abzuschließen.

Der Rechnungslegungsprozess wird auch als Buchungszyklus bezeichnet.

Schritte im Buchhaltungsverfahren Essay

Der Buchhaltungszyklus umfasst fünf Schritte, die nach Abschluss des Vorgangs zu dem Saldo des Vorgangs, der Anpassung der Einträge, der Erstellung der Finanzberichte und der Abschlussbuchungen führen. Diese Schritte werden während jeder Abrechnungsperiode monatlich, vierteljährlich oder jährlich wiederholt. Ich arbeite für Fidelity Investments und der Buchungszyklus von Anfang bis Ende ist elektronisch. Dies hilft den Buchhaltern, da sie immer einen Papiertrail haben, der wichtig ist, besonders wenn es Zeit ist, sich mit den Auditoren zu treffen. Diese "papierlose Umgebung" ist eine der ersten und wurde vom unternehmenseigenen System auf die Nutzung von Oracle umgestellt. Dort sind fünf Schritte des Buchungszyklus identifizieren, vorbereiten, analysieren, aufzeichnen und buchen. Sobald diese Schritte abgeschlossen sind, können die Abschlüsse und der Abschluss der Konten durchgeführt werden.

Ein Gegenstand kann auf zwei Arten gekauft werden. Der erste ist, dass der Mitarbeiter ihn anruft und bestellt. Die zweite besteht darin, ein Bestellformular über das E-uest-System auszufüllen. Sobald die Anforderung die Genehmigung des Managements durchläuft, erhält das Einkaufsteam die Bestellung. An diesem Punkt wird eine Bestellnummer zusammen mit einer Anfrage für den Artikel generiert. Wenn die Anfrage an einen Auftragnehmer gerichtet ist, wird eine "Arbeitsanweisung" beigefügt. Die Bestellnummern für das Produkt und den Service werden dann an den Lieferanten gesendet.

In der elektronischen Welt werden alle Rechnungen an den Mail / Scan-Raum gesendet. Dort werden sie identifiziert, aufbereitet und auf ihre Gültigkeit im Abrechnungszyklus hin analysiert. Sie werden dann mit Zeitstempel versehen, nach Dokumenttyp sortiert und sortiert. Wenn sie gestapelt werden, werden sie überprüft, um sicherzustellen, dass es sich um Rechnungen und nicht um Angebote oder Anweisungen handelt. Wenn der Dokumenttyp eine Reise- und Spesenabrechnung ist, wird die richtige Sicherung angehängt. Wenn der Artikel nicht in Ordnung ist, wird er an die Warteschlange NIGO (nicht in Ordnung) gesendet. Sobald sie gestapelt sind, werden sie entsprechend dem Dokumententyp gescannt.

Sobald die Rechnungen gescannt sind, kann die Rechnung über den Computerbildschirm angezeigt werden. Der nächste Schritt ist die Indizierung. Das Indizierungsteam befindet sich in Indien. Sie bearbeiten die Rechnungen. Die Beträge, der Name des Lieferanten, die Auftragsadresse und das Indexierungsteam geben Rechnungsnummern ein. Sobald die Rechnungen abgeschlossen sind, werden sie vom Computer an die Warteschlange weitergeleitet.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 оценок, среднее: 5.00 из 5)
Loading...
Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

+ 55 = 61

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

map