gute Aktien zum Leerverkauf

gute Aktien zum Leerverkauf

Bitte füllen Sie den Sicherheits-Check aus, um auf www.guerillastocktrading.com zuzugreifen

Warum muss ich ein CAPTCHA abschließen?

Die Fertigstellung des CAPTCHA beweist, dass Sie ein Mensch sind und Ihnen temporären Zugriff auf die Web-Property gewähren.

Was kann ich tun, um dies in Zukunft zu verhindern?

Wenn Sie eine persönliche Verbindung haben, wie zu Hause, können Sie auf Ihrem Gerät eine Antivirensuche durchführen, um sicherzustellen, dass sie nicht mit Malware infiziert ist.

Wenn Sie sich in einem Büro oder einem gemeinsam genutzten Netzwerk befinden, können Sie den Netzwerkadministrator bitten, einen Scan über das Netzwerk durchzuführen, um nach falsch konfigurierten oder infizierten Geräten zu suchen.

Cloudflare-Ray-ID: 4054a9f617ae64d5 • Ihre IP: 5.189.134.229 • Leistung & Sicherheit durch Cloudflare

So finden Sie die besten Einstiegspunkte für Leerverkäufe Aktien

Weil Angst eine mächtigere menschliche Emotion als Gier ist, Aktien fallen fast immer viel schneller und heftiger als sie steigen.

Daher gibt es in unserer Handelsstrategie wesentliche technische Unterschiede zwischen der Art, Aktien zu analysieren und zu kaufen, im Vergleich zu Leerverkäufen

Zunächst ist es wichtig, dies zu erkennen Der Handel in der gleichen Richtung wie der dominierende breite Markttrend ist das wichtigste Element unseres Swing-Handelssystems Denn etwa 80% aller Aktien bewegen sich in die gleiche Richtung wie die großen Indizes.

Hier zeigt sich unser objektives, regelbasiertes Market-Timing-Modell, das uns daran hindert, Leerverkäufe zu tätigen, wenn die wichtigsten Aktienmarktindizes immer noch tendenziell höher sind (oder wenn sich der breite Markt in einem bestätigten Abwärtstrend befindet).

Obwohl es für neue Trader nicht intuitiv zu sein scheint, Wir verkaufen keine Leerverkäufe, da sie unterhalb der offensichtlichen Niveaus der technischen Preisstützung liegen. Sie neigen dazu, nach nur ein bis zwei Tagen der Schwäche wieder zu steigen und zu zerreißen.

Unsere idealsten Short-Selling-Kandidaten sind vielmehr Aktien und ETFs, die kürzlich neue "Swing-Lows" gesetzt haben (oder vorherige Tiefs testen) und anschließend in einem Zeitraum von drei bis zehn Tagen in den Widerstand geprallt sind.

Obwohl wir lieber auf einen Sprung warten, bevor wir eine neue Short-Position eingehen, Wir geben auch keine neue Short-Position ein, während die Aktie noch springt (versuchen, das Hoch des Bounce zu fangen).

Stattdessen warten wir zuerst auf die nachträgliche Bestätigung, dass der Lagerbestand bald wieder stocken wird. Dies geschieht typischerweise in Form eines bärischen Umkehrbalkens (z. B. eines bärischen Engulfing- oder Hanging-Man-Candlestick-Musters) oder eines scharfen Öffnungsabstands, der signalisiert, dass der kurzfristige Absprung an Dampf verliert.

In ähnlicher Weise verfolgen wir immer den gleichen Ansatz auf der langen Seite, wenn wir Rückkäufe starker Aktien kaufen; wir warten auf einen Pullback, um vor dem Kauf eine Art Umkehrmuster zu bilden (anstatt zu versuchen, den Tiefpunkt des Pullbacks zu erfassen).

Das Tages-Chart von O'Reilly Automotive ($ ORLY) unten ist ein gutes Beispiel dafür, was häufig passiert, wenn man versucht, eine Aktie kurz zu verkaufen, da sie unterhalb einer offensichtlichen Preisstützung zusammenbricht. Auch wenn wir eine neue Short-Position eingehen, während eine Aktie unterhalb des Tiefs einer Range fällt, tun wir das nicht gerne:

Schließlich, bohren Sie es in Ihrem Kopf, dass das Haben der Geduld, auf die richtigen Einstiegspunkte zu warten, entscheidend ist, wenn Sie Leerverkäufe tätigen, da die kurze Seite des Marktes zu unzeitgemäßen Handelseinträgen weniger versagt als die lange Seite.

Wenn Sie nach einem einfachen und effektiven Weg suchen, um sicherzustellen, dass Sie fast immer auf der richtigen Seite des Marktes sind, Jetzt registrieren für Ihr 30-tägiges risikofreies Abonnement zu Der Wagner-Tag Newsletter für Swing-Trader.

Leerverkauf ist der Verkauf eines Wertpapiers, das nicht dem Verkäufer gehört oder das der Verkäufer ausgeliehen hat. Leerverkäufe sind durch die Annahme motiviert, dass der Preis eines Wertpapiers sinken wird, sodass es zu einem niedrigeren Preis zurückgekauft werden kann, um Gewinne zu erzielen. Leerverkäufe können durch Spekulation oder durch den Wunsch ausgelöst werden, das Abwärtsrisiko einer Long-Position in derselben oder einer verwandten Position abzusichern. Da das Verlustrisiko bei Leerverkäufen theoretisch unbegrenzt ist, sollten Leerverkäufe nur von erfahrenen Händlern genutzt werden, die mit den Risiken vertraut sind.

Betrachten wir das folgende Beispiel: Ein Händler glaubt, dass der Aktien-SS, der bei $ 50 gehandelt wird, im Preis sinken wird. Sie leiht sich deshalb 100 Aktien und verkauft sie. Der Händler ist jetzt "short" 100 Aktien von SS, seit sie etwas verkauft hat, das sie überhaupt nicht besaß. Der Leerverkauf wurde nur durch die Ausleihe der Aktien ermöglicht, die der Besitzer irgendwann zurückfordern kann.

Eine Woche später meldet SS traurige finanzielle Ergebnisse für das Quartal, und die Aktie fällt auf 45 Dollar. Der Händler beschließt, die Short-Position zu schließen und kauft 100 Aktien von SS zu einem Preis von 45 Dollar auf dem freien Markt, um die geliehenen Aktien zu ersetzen. Der Gewinn des Händlers aus dem Leerverkauf - ohne Kommissionen und Zinsen auf dem Margin-Konto - beträgt also 500 Dollar.

Angenommen, der Händler hat die Short-Position bei $ 45 nicht glattgestellt, sondern beschlossen, diese offen zu lassen, um von einem weiteren Kursrückgang zu profitieren. Nehmen wir nun an, dass ein konkurrierendes Unternehmen wegen seiner niedrigeren Bewertung in SS einsteigt und ein Übernahmeangebot für SS in Höhe von $ 65 pro Aktie ankündigt. Wenn der Händler beschließt, die Short-Position bei 65 $ zu schließen, würde der Verlust aus dem Leerverkauf 15 $ pro Aktie oder 1.500 $ betragen, da die Aktien zu einem deutlich höheren Preis zurückgekauft wurden.

[Put-Optionen bieten eine großartige Alternative zu Leerverkäufen, da Sie von einem Kursrückgang profitieren können, ohne dass Margin oder Leverage erforderlich ist. Wenn Sie mit Optionshandel noch nicht vertraut sind, sollten Sie den Options-Kurs von Investopedia besuchen, der eine umfassende Einführung in die Welt der Optionen bietet. Mit über fünf Stunden On-Demand-Video, Übungen und interaktiven Inhalten lernen Sie echte Strategien kennen, um die Konsistenz der Erträge zu steigern und die Chancen zu Ihren Gunsten zu nutzen. ]

Zwei Metriken, die verwendet werden, um zu verfolgen, wie stark eine Aktie verkauft wurde, sind Short-Zinsen und Short-Income-Ratio (SIR). Short Interest bezieht sich auf die Gesamtzahl der Aktien, die als Prozentsatz der ausstehenden Aktien des Unternehmens verkauft werden. SIR ist die Gesamtzahl der verkauften Aktien, geteilt durch das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen der Aktie.

Eine Aktie mit ungewöhnlich hohem Short-Interest und SIR könnte einem Short-Squeeze-Risiko ausgesetzt sein, was zu einem Aufwärtstrend führen könnte. Dies ist ein beständiges Risiko, dem sich der Leerverkäufer stellen muss. Abgesehen von diesem Risiko von Runaway-Verlusten ist der Leerverkäufer auch auf der Höhe der Dividenden, die von den Leerverkäufen bezahlt werden können. Darüber hinaus besteht bei stark shorted-Aktien das Risiko eines "Buy-in". Dies bezieht sich auf die Tatsache, dass ein Broker jederzeit eine Short-Position glattstellen kann, wenn die Aktie äußerst schwierig zu leihen ist und die Kreditgeber der Aktie dies verlangen zurück.

Während Leerverkäufe häufig verunglimpft werden und Leerverkäufer als rücksichtslose Betreiber angesehen werden, um Unternehmen zu vernichten, ist die Realität, dass Leerverkäufe den Märkten Liquidität bereitstellen und verhindert, dass Aktien bei Hype und Überoptimismus auf ein lächerlich hohes Niveau gebracht werden. Obwohl missbräuchliche Leerverkaufspraktiken, wie Bärenrazzien und Gerüchte, um eine Aktie niedriger zu machen, illegal sind, können Leerverkäufe - wenn sie richtig gemacht werden - ein gutes Instrument für das Portfoliorisikomanagement sein.

7 Aktien zu verkaufen oder kurz in den Boden

Die Märkte laufen auf Hochtouren. aber das ist normalerweise die beste Zeit, um über die andere Seite des Handels nachzudenken.

Von Tom Taulli, InvestorPlace Writer & IPO-Playbook-Editor

Der Aktienmarkt war in der letzten Zeit eine leichte Beute für Anleger, da die großen Indizes nach dem neuen Allzeithoch ein neues Allzeithoch erreicht haben. Aber die Dinge ändern sich schnell - fragen Sie einfach jeden Trader, der im Februar auf dem Weg nach unten ist.

Und es gibt Hinweise, dass der Markt dazu bereit sein könnte. Einige der weltweit führenden Investoren - darunter George Soros, David Tepper und Jeffrey Gundlach - werden bearish.

Das S&P 500 ist mit einem Preis-Gewinn-Verhältnis von 25 geradezu teuer. Außerdem könnten andere Katalysatoren die Märkte erschüttern - die Verschärfung der Federal Reserve oder die Nervosität über die bevorstehenden Präsidentschaftswahlen könnten Verbraucher und Unternehmen zurückhalten.

Sei nicht gierig. Wenn Sie wie viele Anleger sind, haben Sie starke Gewinne bei einer Reihe Ihrer Beteiligungen. Jetzt ist es an der Zeit, mit der Überprüfung Ihres Portfolios auf zu verkaufende Aktien zu beginnen, bevor Ihre Profite zu schwinden beginnen.

Und wenn Sie ein wenig Risikotoleranz haben, könnte jetzt der richtige Zeitpunkt sein, um ein paar bärische Spiele zu machen, um sich abzusichern und ein wenig Geld auf der Unterseite zu verdienen.

Das Folgende sind sieben Aktien, die aus mehreren Gründen reif für den Verkauf sind, egal ob es sich um überzogene Bewertungen, überkaufte Charts oder fundamentale Schwächen handelt.

Aktien zu verkaufen: Chipotle Mexican Grill (CMG)

Chipotle mexikanischer Grill, Inc. (NYSE: CMG ) war ein unfehlbarer Weg, um Geld zu verdienen, und nicht zu lange her. Aber E. Coli und Salmonellenausbrüche werden ein wenig Wind aus den Segeln eines Restaurants nehmen.

Chipotle hat enorme Schwierigkeiten, sich zu erholen, teilweise weil die Verbreitung und die Macht der sozialen Medien es für Unternehmen schwieriger machen, ihren Ruf wiederherzustellen. Dies ist eine Firma, deren Motto "Essen mit Integrität" ist. Wie wäre es mit Marken Dissonanz?

Die finanziellen Auswirkungen für Chipotle waren brutal. Der Same-Store-Umsatz ist im vergangenen Quartal um horrende 24% gesunken. Wenn Sie nach einem Lichtblick suchen, war das besser als das 30-prozentige Vorquartal.

CMG hat Maßnahmen ergriffen, um Kunden zurückzuholen - wie das neue Loyalitätsprogramm von Chiptopia, das den gesamten September über Bestand hat. Das Unternehmen diskutiert auch die Einführung eines neuen Chorizo-Produkts. Heck, Chipotle versucht sogar, Burgergelenke auszurollen.

Aber was Chipotle braucht - und was Investoren und Kunden gleichermaßen sehen müssen - ist ein Bestreben, die Qualität der Operationen zu verbessern.

Die CMG-Aktie ist im vergangenen Jahr um fast die Hälfte gefallen, und dennoch ist es immer noch ein teures Spiel mit 57-fachen Gewinnen. Im Vergleich, Jack in the Box Inc. (NASDAQ: JACK ) handelt bei 30 P / E, und Chuy's Holdings Inc. (NASDAQ: CHUY ) handelt bei 33.

Leerverkäufe machen jetzt fast 20% des Floats aus. Setzen Sie Chipotle auf Ihre Liste der Aktien, um zu verkaufen oder zu verkaufen.

Staples, Inc. (NASDAQ: SPLS ) ist eines der vielen Einzelhandelsopfer von Amazon.com, Inc. (NASDAQ: AMZN ). Die Bürokette hat einen mutigen Schritt unternommen, um mit einer geplanten Fusion mit einem Konkurrenten zu kämpfen Büro Depot Inc (NASDAQ: ODP ) Dies hätte den Markt konsolidiert und beiden Unternehmen geholfen, erhebliche Kosteneinsparungen zu erzielen.

Aber die Federal Trade Commission hatte andere Ideen.

Der Fusionsversuch war ein defensiver Schritt, der Anleger nicht ermutigen sollte. Die Finanzen von Staples erzählen die Geschichte. Der Q1-Umsatz aus bestehenden Geschäften ging um 4% zurück. Selbst wenn man die Ergebnisse von Staples.com einbezog, gingen die Comps um 3% zurück. Während Staples tatsächlich einen enormen E-Commerce-Betrieb betreibt, bleibt das Wachstum illusorisch.

Es gibt einen Lichtblick, der dazu beitragen kann, eine kleine Untergrenze für Aktien zu halten, und das ist die attraktive Dividende von 5%. Aber da die Verkäufe nachlassen und die Gewinne sinken, wird es SPLS schwer haben, diese robuste Auszahlung zu rechtfertigen.

In Zukunft gibt es wenige Katalysatoren, um die Aktie nach vorne zu bringen. In der Tat, wenn Staples 50 nordamerikanische Geschäfte im Jahr 2016 schließt, ist klar, dass die Richtung rückläufig ist.

Zynga Inc. (NASDAQ: ZNGA ) ist ein Social - Gaming - Pionier, der ursprünglich durch eine clevere Wette auf die Facebook Inc (NASDAQ: FB ) Plattform.

Aber als die mobile Revolution an Fahrt gewann, schaffte ZNGA den Übergang nicht. Das Unternehmen verzeichnete seitdem einen anhaltenden Rückgang seiner Nutzerbasis, einschließlich eines zweiten Quartals, in dem die durchschnittlichen monatlichen Nutzer um 26% auf 61 Millionen fielen. Noch besorgniserregender: Die Anzahl der mobilen Nutzer ist gesunken, mit einem Rückgang der durchschnittlichen monatlichen Nutzer um 23%.

Diese Rückgänge haben einen direkten Treffer auf Zyngas Ober- und Untergrenze erzielt. Im letzten Quartal ging der Umsatz um 9% auf nur 182 Millionen US-Dollar zurück, und das Unternehmen blastete 4,45 Millionen US-Dollar in roter Tinte.

Aber Zyngas größtes Problem ist das, was jeder mobile Spielemacher teilt. Selbst wenn ZNGA ein weiteres Hit-Spiel generiert, ist es unwahrscheinlich, dass dies zu nachhaltigen Gewinnen für die Aktionäre führt - nur ein kurzer Pop. Die schreckliche Realität der Mobile-Games-Industrie ist, dass heiße Titel schnell verpuffen und die Spielemacher damit durchkommen, sie durch eine weitere Hit-Idee zu ersetzen. Und das ist selbst für die Experten schwierig.

Zynga hat einen schönen Rückstoß von den Tiefständen im Februar, aber es ist Zeit, auszusteigen.

Netflix, Inc. (NASDAQ: NFLX ) machte einen etwa dreijährigen Lauf, in dem die Aktien stiegen 1.500% von Mitte 2012 bis Ende 2015. Acht Monate später, und Aktien haben sich schnell zurückgebildet, mehr als ein Viertel.

Die Bären sehen auch nicht müde aus, Netflix auf eine Liste von Aktien zu setzen, die jetzt verkauft werden.

Das Teilnehmerwachstum zeigt Anzeichen einer Verlangsamung. Tatsächlich zeigte das letzte Quartal die langsamste Rampe von Netflix in drei Jahren. Die Vereinigten Staaten sahen nur 160.000 neue Abonnenten, wobei sich 1,52 Millionen Menschen international anmeldeten. Beide lagen weit hinter den Erwartungen der Wall Street für eine halbe Million in Amerika und 2 Millionen im Rest der Welt.

Höhere Preise waren ein wichtiger Faktor, was darauf schließen lässt, wie viel NFLX von seiner Basis abweicht.

Optionen sind eine andere. Die Verbraucher haben eine wachsende Auswahl an interessanten Möglichkeiten, von denen Zeit Warner Inc (NYSE: TWX ), AMZN, CBS Corporation (NYSE: CBS ) und Dish-Netzwerk (NASDAQ: GERICHT ).

Noch Hulu kann die größte Bedrohung sein. Hulu ist ein Joint Venture mit Time Warner, Walt Disney Co (NYSE: DIS ), Comcast Corporation (NASDAQ: CMCSA ) und Einundzwanzigste Jahrhundert Fox Inc (NASDAQ: FOXA ). In letzter Zeit wurde auch ein reines Subskriptionsmodell eingeführt, und die Benutzer erhalten Zugriff auf eine Reihe starker Inhaltsressourcen wie ESPN, CNN, Marvel und Pixar.

Produzent Dana Brunetti - der Mastermind hinter der NFLX-Hit-Show Kartenhaus - erkennt die ernsthaften Wettbewerbsbedrohungen des Unternehmens an und glaubt sogar, dass die Aktie überbewertet ist. Er bemerkte auch, dass andere Online-Betreiber wie Snapchat eine Bedrohung darstellen könnten.

Wenn das Netflix-Benutzerwachstum weiterhin schwach ist, wird der dreistellige P / E- und der NFLX-Bestand sinken.

Fitbit Inc. (NYSE: PASSEN ) - ein Top-Player im Wearables-Markt - hat eigentlich ein paar Dinge zu bieten. Der Umsatz stieg im letzten Quartal um 46% auf 586 Millionen US-Dollar und das Unternehmen erzielte einen Gewinn von 12 Cent pro Aktie. Fitbit verkaufte rund 5,7 Millionen Einheiten, von denen mehr als die Hälfte aus dem Verkauf von Fitbit Blaze und Alta stammte.

Aber Anleger sollten aufpassen.

Fitbit hat auch ein Problem mit der Produkt-Roadmap. Es sieht so aus, als ob Fitbit ohne neue Produkte in die bevorstehende Weihnachtszeit gehen könnte - nur Iterationen der bestehenden Linie. Das würde das Umsatzwachstum des Unternehmens sicherlich dämpfen. Beachten Sie, dass im letzten Jahr 38% der Umsätze von Fitbit im vierten Quartal erzielt wurden.

In der Weihnachtszeit können Gerätefirmen einfach nicht riechen. Schau einfach auf GoPro Inc (NASDAQ: GPRO ), die von November 2015 bis Februar dieses Jahres um 50% einbrach, weil ihre Produktangebote in dieser entscheidenden Phase flach blieben.

Fitbit ist kein verlorener Grund, aber es ist sicherlich unter den Aktien zu verkaufen oder zu kurz für jetzt.

Aktien zu verkaufen: Whole Foods Market (WFM)

Vollständiger Nahrungsmittelmarkt, Inc. (NASDAQ:WFM) ist ein Beispiel für die Fähigkeit, eine Kategorie neu zu erfinden, die im Wesentlichen ein Commodity-Geschäft ist: Sie können Premium-Preise verlangen.

Zumindest für ein bisschen.

Die Strategie löst sich auf. Ganze Lebensmittel haben es tatsächlich getan auch eine gute Arbeit, die den gesunden und biologischen Markt bis zu dem Punkt bestätigt, an dem traditionelle Lebensmittelhändler mögen Die Kroger Co (NYSE:KR) und Big-Box-Unternehmen wie Wal-Mart Geschäfte, Inc. (NYSE:WMT) Beginne aufmerksam zu sein.

Whole Foods hat eine Verlangsamung auf der obersten Linie erlitten. Im Vergleich zum Vorjahresquartal ging der vergleichbare Umsatz um 2,6% zurück. Vergleichen Sie das mit 2012, als Whole Foods Comps um 8,8% anbaute.

Nehmen Sie es einfach von Wide Foods Co-CEO Walter Robb:

"It9rsquo; s sehr, sehr wettbewerbsfähig da draußen gerade jetzt."

Dann gab es diesen Zinger von Co-CEO John Mackey:

"Die Leute fahren vielleicht nicht mehr so ​​oft wie früher, weil sie bei einem Kroger oder einem HEB oder einem Wegmans vorbeischauen können, um Produkte zu bekommen, die sie nur dazu verwenden können, Whole Foods zu bekommen."

WFM hat typische Maßnahmen wie Preissenkungen, Werbeaktionen und sogar die Einrichtung eines Treueprogramms ergriffen. Aber das bedeutet nur mehr Druck auf die Margen.

Selbst mit dem Rückgang der WFM-Aktien sind Aktien nicht billig. Whole Foods handelt mit 21X. In der Zwischenzeit wird Kroger 15-fach gehandelt und Walmart läuft immer noch nur 16-fach.

Es könnte also weitere Nachteile für die WFM geben, zumal das Wachstum weiter anschwillt.

Aktien zu verkaufen: Hewlett Packard Enterprise (HPE)

Hewlett Packard Enterprise Co (NYSE: HPE ) betreibt eine Vielzahl von soliden Unternehmen einschließlich Server, Speicher, Netzwerk und Cloud-Infrastruktur. Es hat auch wichtige Schritte unternommen, um das operative Geschäft zu straffen Computerwissenschaften Corporation (NYSE: CSC ).

Dennoch, HPE - was wirklich nur das Ergebnis einer langen Reihe von Akquisitionen ist - hat Schwierigkeiten, alles zusammen zu verbinden. Das Ergebnis ist eine Toplinie, die flatlined ist. Die Enterprise Group wächst mit einem guten Wachstum (7% im letzten Quartal), aber Enterprise Services, Software und Financial Services genießen nicht den gleichen Erfolg.

Laufendes Finanz-Engineering (in Bezug auf Akquisitionen und Spin-offs) macht es wahrscheinlich schwierig für die Mitarbeiter, ein Gefühl für die Gesamtstrategie zu entwickeln, und es wird wahrscheinlich nicht viel tun, um auch niemanden für die Arbeitsplatzsicherheit zu gewinnen. Berücksichtigen Sie nicht die Schwierigkeit, unter solchen Bedingungen zu arbeiten.

In der Zwischenzeit sieht sich HPE mit einer Reihe von Gegnern konfrontiert, die zu den größten Konkurrenten gehören Microsoft Corporation (NASDAQ: MSFT ), Dell und Internationale Geschäftsmaschinen Corp. (NYSE: IBM ).

Die HPE-Aktie hat dennoch eine Rallye von 45% verzeichnet, aber Aktien werden immer schäumender, und das ist ein Problem für ein Unternehmen, das kaum wächst.

Tom Taulli leitet den InvestorPlace Blog IPO Playbook. Er ist auch der Autor von High-Profit-IPO-Strategien, All About Commodities und All About Short Selling. Folge ihm auf Twitter bei @ttaulli. Zu diesem Zeitpunkt hielt er keine Position in einem der oben genannten Wertpapiere.

Ist Short Selling Penny eine durchführbare Strategie?

Short-Selling ist eine Anlagestrategie, die Day-Trader nutzen, um vom rückläufigen Aktienkurs eines Unternehmens zu profitieren. Short-Aktien beinhaltet die Aufnahme von Aktien von Ihrem Broker und den Kauf von Aktien zu einem späteren Zeitpunkt. Ein Händler möchte von der Wertminderung profitieren, indem er die Aktien zu einem niedrigeren Preis zurückkauft. Wetten gegen wertlose Penny-Aktien, die zu überhöhten Preisen gehandelt werden, können profitabel sein, weil diese Unternehmen irgendwann zusammenbrechen werden. Im Gegensatz zu normalen Investitionen sind Ihre Verluste jedoch theoretisch unbegrenzt.

Im Gegensatz zu dem, was manche Leute glauben, es ist dir erlaubt Leerverkäufe zu verkaufen, aber es gibt Einschränkungen. Dies tendiert dazu, die Leute zu überraschen, da investopedia.com in der Vergangenheit erklärte, dass es illegal sei. Offensichtlich wurde dies durch den berüchtigten Short-Seller Tim Sykes, der Millionen bei der Ausnutzung dieser Methode gemacht hat, als falsch erwiesen. Zu lernen, wie Short-Positionen funktionieren, macht Sie zu einem breiteren Trader, weil Sie in jedem Marktumfeld Geld verdienen können. Dies gibt einer Person die einzigartige Fähigkeit, auf dem Weg nach oben oder auf dem Weg nach unten Gewinne zu machen. Statistisch gesehen sind die Chancen zu Ihren Gunsten, da jede Pumpe und jeder Dump nach der Beförderung zwangsläufig um 95% fallen wird. Der schwierigste Teil wartet darauf, dass der Preis zusammenbricht und Aktien zum Ausleihen finden.

  • Der erste Schritt besteht darin, einen geeigneten Broker mit einem Mindestkonto zu finden und Margin-Konten anzubieten. Die besten Vermittler für Leerverkäufe Penny Stocks sind Interactive Brokers, Etrade und TD Ameritrade.
  • Erfahren Sie technische Analysen und studieren Sie Chart-Muster, um Unternehmen zu identifizieren, die überkauft sind. Dies beinhaltet die Verwendung verschiedener technischer Indikatoren wie gleitender Durchschnitt und RSI, um Ihre Entscheidungen zu treffen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, den Nachrichten zu folgen und einen Katalysator zu finden, der sich negativ auf den Aktienkurs auswirkt. Dies könnte ein Unternehmen kurzschließen, wenn sie einen schwachen Ergebnisbericht veröffentlichen.
  • In dem Moment, in dem Sie eine Penny-Aktie verkaufen, leihen Sie Aktien von Ihrem Broker, der Aktien zur Verfügung hat.
  • Sobald der Handel abgeschlossen ist, folgen Sie dem Aktienkurs und seien Sie bereit für einen Verlust, wenn es nicht wie geplant funktioniert.
  • Wenn der Preis fällt, verwenden Sie technische Analysen, um den optimalen Zeitpunkt für den Ausstieg aus der Position und den Rückkauf der Aktie zu ermitteln. Ihr Gewinn ist die Differenz zwischen dem Preis zum Zeitpunkt der Ausleihe und dem Preis, den Sie ursprünglich gekauft haben.

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die bei der Verwendung dieser Strategie berücksichtigt werden sollten:

1. Die Zuteilung von Aktien wird zunehmend schwieriger

Der Versuch, Anteile zu finden, kann sehr schwierig und zeitaufwendig sein. Die Margenrate ist sehr hoch, wenn Sie versuchen, diese Aktien langfristig zu halten. Sie müssen mehrere Konten eröffnen, um die besten Ausleihen zu finden. Es gibt keinen einzigen Broker, der es Ihnen ermöglicht, jedes Unternehmen zu verkürzen. Wenn Sie Konten bei den Top-4-Brokern einrichten, können Sie ungefähr 80% Ihrer Spiele abschliessen. Aber denken Sie daran, dass jeder Broker ein anderes Mindestkonto hat, daher ist diese Strategie nicht ideal für Leute mit einem kleinen Konto, da die PDT-Regel in Kraft tritt.

2. Ein Margin-Konto wird benötigt

Wie bereits erwähnt, müssen Sie mit Margin handeln, während dies beim Kauf von Aktien nicht erforderlich ist. Viele Händler fühlen sich aufgrund der damit verbundenen Risiken nicht in der Lage, Kapital aufzunehmen. Außerdem wird mehr Kapital benötigt, um ein Margin-Konto anstelle eines Geldkontos zu eröffnen. Sie müssen 50% der gesamten Positionsgröße als Sicherheit hinterlegen. (Dies ist bekannt als Initial Margin). Wenn der Bestand steigt, fallen Ihre Margenniveaus. Wenn sie unter 30% fallen, wird Ihr Broker einen Margin Call tätigen. Dies zwingt Sie dazu, mehr Geld einzuzahlen, bis Ihr Margin Level wieder mindestens 50% beträgt oder Ihre Position sofort liquidiert wird. Penny-Aktien können 50-100% schnell aufgrund unvorhergesehener Umstände Spike Promoter senden eine E-Mail-Warnung während der Marktöffnungszeiten und Sie am Ende verlieren Geld nur wegen Pech.

Wenn Sie short sind, leihen Sie Aktien von jemandem, der eine Beteiligung an dieser Firma besitzt. Der ursprüngliche Besitzer kann jederzeit seine Anteile zurückfordern. Dies kann zu einem sogenannten "Buy-in" führen und kann von einigen Tagen bis zu zwei Wochen dauern. Ein Broker kann ein "Buy-In" ausgeben, wenn Sie sich ohne Warnung in einer massiven Verlustposition befinden. Im Wesentlichen haben Sie wenig oder gar keine Kontrolle darüber, was passiert, da der Broker die Aktien zum aktuellen Marktpreis zurückkauft. Dies kann kurze Quetschungen verursachen, die den Aktienkurs künstlich erhöhen. CYNK ist ein Beispiel für einen verrückten Short Squeeze in Action. Im Jahr 2014 stieg CYNK Technology Corp, ein wertloses "Social Media" Unternehmen, von 0,06 auf 22 Dollar (36,000% Gewinn), bevor es schließlich von der SEC gestoppt wurde. An einem Punkt hatte dieses Ein-Mann-Unternehmen eine wahnsinnige Marktkapitalisierung von 6 Milliarden Dollar, als es wirklich 20 Dollar wert war. Im Nachhinein wurde der Unfall von einem Hedgefonds-Händler verursacht.

4. Der Markt kann länger irrational bleiben, können Sie liquide bleiben

Im Gegensatz zu dem, was Ökonomen der alten Schule denken, können die Märkte sehr irrational sein. Viele Investoren prognostizierten die Immobilien- und Dot-Com-Blase, gingen aber pleite, weil der Markt weiterhin über die Erwartungen hinaus stieg. Diese Investoren hatten schlaflose Nächte, nachdem die Blase platzte, sie machten den richtigen Handel, aber zur falschen Zeit und würden hartnäckig ihre Verluste nicht verringern. Ein anderes Beispiel passierte mit DryShips Inc (DRYS), nachdem Trump gewählt wurde und der Schifffahrtssektor extrem volatil war. Innerhalb von 6 Tagen explodierte DRYS von $ 5 auf $ 72. Ich hörte eine Geschichte über einen Trader bei Stocktwits, der bei $ 20 $ 200.000 Short-Positionen verlor. Er hielt an seiner Position fest und sah angewidert zu, wie der Preis weiter stieg. Es war ein Freak Event und DryShips Inc wird jetzt bei $ 3.48 gehandelt.

Leerverkäufe sind eine clevere Strategie, aber es gibt verschiedene Probleme zu überwinden. Ich empfehle nicht, Aktien unter $ 1 zu shorten, nur weil das Risiko für eine Belohnung nicht günstig ist, es ist, als würde man Pennys vor einer Dampfwalze abholen. Geduld und Risikomanagement sind entscheidend, um ein erfolgreicher Short-Seller zu werden. Es ist üblich, dass New-Day-Trader in sieben von zehn Trades Gewinne machen, aber dann auf einen dummen Trade sprengen. Ein weiteres großes Hindernis, das den meisten Anfängern nicht bewusst ist, wenn es losgeht, ist die PDT-Regel. Wenn Sie nicht über 25.000 $ verfügen, können Sie nur vier Trades in einer Woche platzieren oder SureTrader verwenden, eine Offshore-Brokerage mit einem schlechten Ruf. Zu den weiteren Einschränkungen gehören mehrere Börsenmakler, potenzielle Short-Squeezes und zunehmende Konkurrenz durch andere, die Micro-Caps handeln. Top-Trader wie Timothy Sykes, Tim Grittani und Steven Dux haben ihre Gewinne in Millionen durch Tausende von kleinen Gewinnen zusammengetragen, die denselben wiederholten Mustern folgten. Wenn Sie mehr über das Lernen erfahren möchten, lesen Sie die kostenlosen Videos auf YouTube und die Website von Timothy Sykes für detaillierte Informationen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 оценок, среднее: 5.00 из 5)
Loading...
Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

72 − 62 =

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

map