Futures und Devisenhandel

Futures und Devisenhandel

Aktien, Rohstoffe & Devisenhandel

Ein Führer in den Finanzmarktkommentaren

Online Devisenhandel | Mobile Devisenhandel | Forex Handelsstrategien | Forex Bücher Nachrichten
Lateinamerika und die Karibik

Forex-Handel der Zukunft

Futures Forex Trading zielt darauf ab, unseren Besuchern einen umfassenden Leitfaden für das Investieren und Handeln von Devisen, Aktien und Aktien, Rohstoff-Futures, Investmentfonds wie Investmentfonds und Exchange Traded Funds (ETFs) mit den neuesten Technologien wie Online-Handel und Mobile-Trading-Plattformen zu bieten vertiefte Analyse verschiedener Märkte, Insider - Käufe und - Verkäufe oder Bewegungen von "smart9quot; Geld, Marktkommentare von bekannten Investoren, sowie Medien, die eine gute Erfolgsbilanz haben.

Derzeit glauben wir, dass es Zeit ist, in europäische Aktien zu investieren.

Wir teilen unsere Website in folgende Kategorien ein:

Forex Trading: Handel mit Fremdwährungen durch verschiedene Methoden wie Online Forex Trading und Mobile Forex Trading. Wir werden auch versuchen, einige der erfolgreichen Forex Trading Strategien aufzulisten.

Aktien / Anteile: Investieren in Aktien oder Aktien im In- und Ausland über Online-Aktienhandel und mobile Aktienhandelsplattformen. Aktienhandelsstrategien werden hier ebenfalls beschrieben.

Rohstoffe: Rohstoffe können physisch in großen Mengen gekauft oder über Warentermingeschäfte gehandelt werden. Wir werden Ihnen grundlegende Informationen in Bezug auf den Handel mit Futures vorstellen, so dass Sie in der Lage sein werden, an Online-Futures-Handelsaktivitäten teilzunehmen. Wir werden auch einige der gut verwalteten Rohstoffpools oder Managed Futures auflisten.

Fonds: Investmentfonds, Hedgefonds, Pensionsfonds und Exchange Traded Funds (ETFs) werden hier erläutert.

Investoren / Händler: Informationen und aktuelle Kauf- und Verkaufsaktivitäten von Warren Buffett, Jim Rogers, Paul Tudor Jones, George Soros, Larry Williams, Bruce Kovner, Jim Simmons, Steven Cohen, Jim Cramer, Li Ka-Shing und Rakesh Jhunjhunwala.

Nachrichten und Analysen: Nachrichten und Analysen über Forex, Aktien, Rohstoffe, Fonds, Investoren und Händler.

Finanzzentren: Wir hoffen, so viele Informationen wie möglich über diese Finanzzentren auf der ganzen Welt zu bieten.

Dann Begriff "stocks9rdquo; Wenn man das Konzept eines Day-Traders hört, bleibt es bei den meisten Investoren im Gedächtnis. Day-Trading ist jedoch nicht nur auf den Aktienmarkt beschränkt. Es findet ziemlich produktive Verwendung in Futures und Forex Day Trading. Wenn Sie wie ein Day-Trader einsteigen wollen, müssen Sie in einem ersten Schritt den richtigen Markt auswählen. Mit ein paar klugen Entscheidungen können Sie sehen, dass Ihre Trades in kürzester Zeit Gewinne erzielen.

Sei es der Forex- oder Terminmarkt; Dies ist eine kürzere Form von Investment Venture. Händler öffnen ihre Position am Anfang eines Tages und schließen sie bis zum Ende dieses Tages. Das Erzielen von Gewinnen hängt stark davon ab, Preisunterschiede zu nutzen, die an diesem Tag auftreten. Wenn man jedoch von Futures oder Forex spricht, bleibt dieser Ansatz derselbe. Hier ist ein kurzer Einblick.

Futures Day Trading und Forex Futures:

Futures sind, wie der Begriff andeutet, eine Art der Vereinbarung zwischen Käufern und Verkäufern. Bei diesem Ansatz entscheidet sich ein Käufer, bestimmte Mengen eines bestimmten Vermögenswerts zu einem von beiden Parteien vorher festgelegten Preis vom Verkäufer zu kaufen.

Ähnlich, Day-Trade-Forex-Futures Beziehen Sie sich auf gesetzliche zukünftige Vereinbarungen oder Verträge, um Long- oder Short-Positionen in Währungspaaren in Abhängigkeit von einem festgelegten Kontraktvolumen, -datum oder -zeitpunkt einzugehen. Im Gegensatz zu Futures kann man Futures öffentlich und nicht anpassbar handeln. Über einen Vermittler namens Kredithaus bietet er eine Garantie gegen Kreditverluste.

Day-Trading Forex-Futures geschieht durch ein paar Strategien, nämlich - Hedging und Spekulation. Hedgers spielen gerne sicher. Sie versuchen, Risiken durch beispiellose Verluste zu reduzieren, indem sie gegen unnatürliche Kursbewegungen absichern.

Im Gegenteil, Spekulanten versuchen Risiken zu eskalieren, um mehr Nutzen zu erzielen. Hier ist eine kurze Erklärung von beiden.

Das Konzept der Spekulationen ist es, Gewinne zu machen. Auf dem Devisenmarkt ist das Konzept von Futures und Forex Day Trading sind nicht so verschieden voneinander. Der Grund, sich mehr auf Währungen zu konzentrieren, ist jedoch gerechtfertigt.

Geringere Transaktionskosten

Spreads Marge sind gering.

Bessere Hebelverhältnisse

Der Einsatz von Hedging im Tageshandel von Forex-Futures hängt von verschiedenen Gründen ab. Der Hauptfaktor konzentriert sich jedoch darauf, alle Auswirkungen von Währungsschwankungen auf die Erträge zu neutralisieren.

Beim Hedging müssen Anleger zwischen zwei Alternativen wählen: Forwards und Futures. Man kann sie wie unterscheiden:

Wenn sie sich für eine größere Flexibilität und Unabhängigkeit von Losgrößen entscheiden, entscheiden sich Händler häufig für Forwards. Auf diese Weise können Sie die Vertragsgrößen nach Ihren Bedürfnissen und nicht nach einem bestimmten Betrag variieren.

Der Hauptvorteil von Futures besteht darin, dass Sie die Möglichkeit haben, Ihre Kontraktgrößen neu zu bewerten und zu überdenken. Bei Forwards muss gewartet werden, bis der Vertrag beendet ist.

Wenn man alles Wichtige im Auge behält, kann man das sagen Futures und Forex Day Trading geht in vielerlei Hinsicht Hand in Hand. Aber ihre Unterschiede sind auch bemerkenswert. Entscheiden Sie sich entsprechend Ihren Bedürfnissen und tätigen Sie Ihre Währungsinvestitionen heute.

Der Inhalt dieses Artikels spiegelt die Meinung des Autors wider und spiegelt nicht unbedingt die offizielle Position von LiteForex wider. Das auf dieser Seite veröffentlichte Material dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung im Sinne der Richtlinie 2004/39 / EG betrachtet werden.

18. August 2017 1:50:55 Uhr

Menschen wünschen sich oft eine erfolgreiche Investmentkarriere in Forex. Die Aussicht, von diesem Devisenmarkt groß zu werden, ist nicht nur lukrativ, sondern auch inspirierend.

Aug 18, 2017 1:45:37 Uhr

Jede Person auf dieser Welt, die jemals in einem fremden Land war oder eine internationale Transaktion gemacht hat, wurde in Forex (Foreign Exchange) involviert. Die Technik von Co.

Aug 18, 2017 1:40:48

Das primäre Mantra, von diesem Devisenmarkt Gewinne zu erzielen, besteht darin, auf unvermeidliche Volatilität zu setzen. Ständige Preisschwankungen bieten Händlern eine lukrative Plattform.

Forex-Händler suchen nach neuen und verbesserten Techniken, um mehr Gewinn zu machen. Aber in.

Forex ist die größte und volatilste Investitionsarena der Welt. Es r.

Erhalten Sie Zugang zu den exklusiven Materialien und zusätzlichen Analysewerkzeugen von Claws Hörner.

Sehr geehrte Händler! Folgen Sie unserem Telegramm-Kanal und erhalten Sie Zugriff auf ein täglich effizientes Analysepaket, das von echten Experten bereitgestellt wird:

- einzigartige analytische Übersichten und Prognosen;

- technische, fundamentale, Wellenanalyse;

- Expertenmeinungen und Schulungsmaterialien.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Indem Sie die Website weiter durchsuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Risikohinweis: Der Handel an den Finanzmärkten birgt Risiken. Contracts for Difference (CFDs) sind komplexe Finanzprodukte, die auf Margin gehandelt werden. Der Handel mit CFDs birgt ein hohes Risiko, da Hebelwirkung sowohl zu Ihrem Vorteil als auch zu Ihrem Nachteil genutzt werden kann. Daher sind CFDs möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet, da Sie möglicherweise Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren. Sie sollten nicht mehr riskieren, als Sie bereit sind zu verlieren. Bevor Sie sich für den Handel entscheiden, müssen Sie sicherstellen, dass Sie die Risiken verstehen, die mit Ihren Anlagezielen und Ihrem Erfahrungsstand einhergehen. Klicken Sie hier für unsere vollständige Risikoaufklärung.

LiteForex Investments Limited ist in den Marshallinseln registriert (Registrierungsnummer 63888) und unterliegt dem Marshall Islands Business Corporation Act. Die Adresse des Unternehmens: Ajeltake Road, Ajeltake Island, Majuro, Marshallinseln MH96960. E-Mail: [email protected]

Liteforex Investments Limited bietet keine Dienstleistungen für Einwohner der USA, Israels, Belgiens und Japans.

Eine Einführung in den Handel mit Forex-Futures

Der globale Devisenmarkt hat ein durchschnittliches tägliches Handelsvolumen von über 5 Billionen US-Dollar und ist damit der größte Markt der Welt. Innerhalb dieses Marktes gibt es eine wachsende Klasse von derivativen Wertpapieren: Forex-Futures. Dieser Artikel wird diese Futures-Kontrakte und ihre populären Anwendungen definieren und beschreiben sowie einige analytische Werkzeuge vorstellen, die notwendig sind, um erfolgreich einen Kontrakt in dem $ 112 Milliarden Dollar pro Tag Forex Futures-Raum auszuhandeln.

Forex-Futures sind standardisierte Futures-Kontrakte zum Kauf oder Verkauf von Währung zu einem bestimmten Datum, Uhrzeit und Kontraktgröße. Diese Kontrakte werden an einer der zahlreichen Terminbörsen weltweit gehandelt. Im Gegensatz zu ihren Terminkontrakten werden Terminkontrakte öffentlich gehandelt, sind nicht anpassbar (standardisiert in ihrer spezifischen Kontraktgröße und Abwicklungsverfahren) und gegen Kreditverluste durch einen Vermittler, der als Clearingstelle bekannt ist, garantiert. (verbunden Derivate: Futures vs. Forwards) Die Clearingstelle stellt diese Garantie durch einen Prozess bereit, bei dem auf täglicher Basis aufgelaufene Gewinne und Verluste in tatsächliche Barverluste umgewandelt und dem Kontoinhaber gutgeschrieben oder belastet werden. Dieser Prozess, bekannt als Mark-to-Market, verwendet den Durchschnitt der letzten paar Geschäfte des Tages, um einen Abrechnungspreis zu berechnen. Dieser Abrechnungspreis wird dann verwendet, um zu bestimmen, ob ein Gewinn oder Verlust auf einem Futures-Konto entstanden ist. In der Zeitspanne zwischen der Abrechnung am Vortag und den aktuellen Tagen basieren die Gewinne und Verluste auf dem letzten Abrechnungswert.

Futures-Clearing-Häuser erfordern eine Anzahlung von Teilnehmern als Marge bekannt. Anders als die Margin an der Börse, bei der es sich um ein Darlehen eines Maklers an den Kunden auf der Grundlage des Wertes ihres aktuellen Portfolios handelt, bezieht sich Margin im Sinne von Futures auf den anfänglichen Geldbetrag, der zur Erfüllung einer Mindestanforderung hinterlegt wurde. Es gibt keine Kreditaufnahme, und diese Initial Margin fungiert als eine Form von Treu und Glauben, um sicherzustellen, dass beide an einem Trade beteiligten Parteien ihre Seite der Verpflichtung erfüllen. Darüber hinaus ist die Futures-Ersteinschussanforderung typischerweise niedriger als die an einem Aktienmarkt erforderliche Margin. Die Futures-Margen betragen in der Regel weniger als 10 Prozent des Futures-Preises.

Sollte ein Konto Verluste nach täglicher Mark-to-Market eingehen, müssen die Inhaber von Futures-Positionen sicherstellen, dass sie ihre Margenniveaus über einem vorher festgelegten Betrag halten, der als Wartungsspanne bekannt ist. Wenn aufgelaufene Verluste den Kontostand unter die erforderliche Sicherheitsmarge senken, erhält der Händler einen Margin Call (keine Beziehung zum Film) und muss die Gelder hinterlegen, um die Marge wieder auf den ursprünglichen Betrag zu bringen.

Ein Beispiel für die Margin-Anforderungen für jede Art von Kontrakt finden Sie auf der Chicago Mercantile Exchange, oder CME-Website hier (mehr über die CME, unten).

Forex-Futures werden an Börsen auf der ganzen Welt gehandelt, am beliebtesten ist die Chicago Mercantile Exchange (CME) Gruppe, die das größte Volumen ausstehender Futures-Kontrakte aufweist. Forex kann, genau wie die meisten Futures-Kontrakte, in einem offenen Auszahlungssystem über Live-Trader in einer Grube oder ganz elektronisch mit einem Computer und Zugang zum Internet gehandelt werden. Momentan wird in Europa der Open-Crypt-Prozess eingestellt und durch elektronischen Handel ersetzt. Wie bereits erwähnt, ist die CME-Gruppe in Bezug auf die bloße Anzahl der gehandelten Derivate-Kontrakte 2013 mit 3,16 Milliarden Kontrakten führend. Die Intercontinental Exchange und die Eurex folgen auf den Plätzen 2 und 3 auf den Positionen 2807,97 und 2190,55 Milliarden Kontrakte gehandelt. Der Großteil der FX-Futures-Kontrakte wird über die CME-Gruppe und deren Intermediäre gehandelt.

Vertragsspezifikationen und die Tick

Jeder Futures-Kontrakt wurde durch die Börse standardisiert und weist bestimmte Merkmale auf, die ihn von einem anderen Kontrakt unterscheiden können. Zum Beispiel werden die CAD / USD-Futures zum Abwicklungsdatum physisch geliefert, standardisiert auf eine Größe von 100.000 kanadischen Dollar und handeln für zwanzig Monate basierend auf dem März-Quartalszyklus (d. H. März, Juni, September und Dezember). Von größtem Interesse für Händler wäre jedoch die minimale Preisschwankung, die auch Tick genannt wird. Ein Häkchen ist für jeden Kontrakt eindeutig, und der Händler muss seine Eigenschaften unbedingt verstehen. Für den CAD / USD-Kontrakt beträgt die Aufwärtsbewegung oder Abwärtsbewegung des Mindestpreises $ 0,0001 pro Kanadischer Dollar-Inkremente. Mit einem Vertrag, der auf 100.000 kanadische Dollar standardisiert ist, bedeutet dies eine Bewegung von 10 $ pro Strecke. Das heißt, wenn der kanadische Dollar von 0,78700 USD auf 0,78750 USD aufwertet, hätte ein Leerverkäufer 5 Ticks oder 50 USD pro Kontrakt verloren.

Im Gegensatz zu den CAD / USD-Futures hat der CHF / USD-Kontrakt eine Kontraktgröße von 125.000 Schweizer Franken, und der Tick in diesem Fall ist $ 0,0001 pro Schweizer Franken oder $ 12,50 / Kontrakt.

Die Futures-Märkte bieten auch Mini-Kontrakte zum halben Standard des regulären Kontrakts und die E-Minis, die 1/10 der Größe ihrer regulären Gegenstücke sind. E-Minis sind aufgrund ihrer geringeren Margin-Anforderungen ideal für neue Händler ihrer erhöhten Liquidität und Erreichbarkeit. Die Verträge werden 23 Stunden am Tag, Montag bis Freitag, weltweit gehandelt.

Forex-Futures werden extensiv für Hedging- und Spekulationsaktivitäten eingesetzt. Schauen wir uns kurz ein Beispiel für die Verwendung von FX-Futures an, um das Währungsrisiko zu verringern.

  • Ein amerikanisches Unternehmen, das in Europa tätig ist, erwartet in fünf Monaten eine Zahlung von 1.000.000 Euro für erbrachte Dienstleistungen. Stellen Sie sich zum Beispiel vor, dass der EUR / USD-Leitkurs derzeit bei 1,04 liegt. Aus Angst vor einer weiteren Verschlechterung des Euro gegenüber dem Dollar kann das Unternehmen diese bevorstehende Zahlung durch den Verkauf von 8-Euro-Terminkontrakten mit jeweils 125.000 Euro, die in fünf Monaten zu 1,06 Dollar pro Euro auslaufen, absichern. Im Laufe der nächsten fünf Monate, wenn der Euro gegenüber dem Dollar weiter abwertet, wird das Konto des Unternehmens täglich von der Clearingstelle gutgeschrieben. Nachdem die Zeit verstrichen ist und der Euro auf 1,03 USD gefallen ist, hat der Fonds Gewinne von 3750 USD je Short-Kontrakt, berechnet mit 300 Ticks (bei einem Mindestpreis-Preis pro Tick von 0,001 USD), und einem Multiplikator von 12,50 USD pro Kontrakt realisiert. Mit 8 verkauften Verträgen erzielt das Unternehmen einen Gesamtgewinn von 30.000 US-Dollar, bevor es Gebühren und Provisionen abrechnet.

Wenn die amerikanische Gesellschaft in diesem Beispiel nicht an diesem Handel teilgenommen hätte und Euro zum Kassakurs erhalten hätte, hätte sie einen Verlust von $ 10.000: $ 1,04 EUR / USD fünf Monate vor dem Verfall der Futures gehabt, und $ 1,03 Spot beim Verfall der Futures hat einen Wert von Verlust von $ 10.000 pro € 1.000.000.

Nutzungsarten: Handel und Spekulation

Wie beim Aktienmarkt hängt die Art der Handelsmethode von den individuellen Präferenzen des Individuums ab, wenn es um Techniken und Zeitrahmen geht.

Day-Trader halten in der Regel nie über Nacht Positionen und können innerhalb von Minuten innerhalb und außerhalb eines Handels handeln und versuchen, auf einen Intraday-Swing zu springen. Ein Tageshändler M.O. Der Schwerpunkt liegt auf Preis- und Volumenaktionen, bei denen die technische Analyse im Gegensatz zu fundamentalen Faktoren im Vordergrund steht. Ein Forex-Futures-Day-Trader verwendet hauptsächlich die wichtigsten technischen Indikatoren, die auf den Sportmärkten vorherrschen, wie Fibonacci-Muster, Bollinger-Bänder, MACD, Oszillatoren, gleitende Durchschnitte, Trendlinien-Chartmuster und Unterstützungs- und Widerstandsbereiche. (Weitere Informationen finden Sie unter Diagrammmuster analysieren: Einführung)

Viele, wenn nicht alle Aspekte der technischen Analyse von Aktien können mit dem Futures-Markt austauschbar sein, und daher kann der Handel zwischen den beiden Anlageklassen ein einfacher Übergang für Day-Trader sein.

Swing-Trader sind Händler, die über Nacht Positionen halten, und zwar bis zu einem Monat. Sie verwenden im Allgemeinen technische Analysen, die einen längeren Zeitrahmen (Stunden- bis Tagesdiagramme) umfassen, sowie kurzfristige makroökonomische Faktoren.

Schließlich gibt es die Positions-Trader, die eine Position für mehrere Wochen bis zu mehreren Jahren halten. Für diese Personen kann die technische Analyse gegenüber makroökonomischen Faktoren in den Hintergrund treten. Positionshändler beschäftigen sich nicht mit den täglichen Schwankungen der Vertragspreise, sondern interessieren sich für das Gesamtbild. Als solche können sie breitere Stopp-Verluste und andere Risikomanagement-Prinzipien als der Swing- oder Day-Trader einsetzen.

Beachten Sie jedoch, dass dies verallgemeinerte Definitionen sind und die Unterscheidungsmerkmale von Händlern nicht schwarz und weiß sind. Manchmal können Day-Trader eine fundamentale Analyse verwenden, etwa wenn Daten des Federal Open Market Committee veröffentlicht werden. Aus demselben Grund können Positionshändler technische Analysewerkzeuge verwenden, um Eintritte, Ausfahrten und Trailing-Stop-Verluste einzurichten. Darüber hinaus sind die von Händlern verwendeten Zeitrahmen auch ziemlich subjektiv und ein Day-Trader kann über Nacht eine Position halten, während ein Swing-Trader eine Position für viele Monate gleichzeitig halten kann. Ähnlich wie auf den Aktienmärkten ist die Art des Handelsstils völlig subjektiv und variiert von Individuum zu Individuum.

Arten von Analysewerkzeugen

Ähnlich wie beim Aktienmarkt verwenden Händler von FX-Futures sowohl technische als auch fundamentale Analysen. Technische Analyse von Natur aus, untersucht Preis- und Volumendaten, und danach sind ähnliche Methoden sowohl auf den Aktien- als auch auf den Futures-Märkten vorherrschend. Der größte analytische Gegensatz zwischen dem FX-Händler und einem Aktienhändler besteht jedoch in der Art und Weise, wie sie Fundamentalanalysen anwenden. Fundamentale Analysen am Aktienmarkt können die Überprüfung der Buchhaltungsberichte eines Unternehmens, Management-Diskussionen und -Analysen, Effizienzanalysen, Ratiosanalysen und Branchenanalysen beinhalten. Abhängig vom Analysten können breitere makroökonomische Prinzipien gegenüber unternehmensspezifischen Merkmalen in den Hintergrund treten. Händler von FX-Futures (und FX im Allgemeinen) müssen jedoch mit makroökonomischen Prinzipien und Prognosetechniken absolut vertraut sein.

Der angehende Devisen-Futures-Händler muss die Vielzahl von Faktoren verstehen, die die Währung eines Landes beeinflussen können, wie die Ursachen und Auswirkungen von Inflation / Deflation sowie die Gegenmaßnahmen, die der Zentralbank eines Landes zur Verfügung stehen, und Zinsdifferenzen. Der Händler muss die Hauptdeterminanten der Konjunkturzyklen innerhalb eines Landes verstehen und in der Lage sein, Wirtschaftsindikatoren zu analysieren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Zinskurven, BIP, VPI, Immobilien, Beschäftigung und Verbrauchervertrauensdaten. Darüber hinaus muss der Trader in der Lage sein, makroökonomische Rechnungslegungsgrundsätze, wie die Höhe der Reserven einer Zentralbank, Überschüsse und Defizite von Kapital und Kapital, zu analysieren und die Ursachen und Folgen von spekulativen Angriffen auf die Währung zu untersuchen England, Mexikanische und Thai-Währung Debakel machen für interessante Fallstudien.

Schließlich muss der Händler auch mit den Auswirkungen geopolitischer Turbulenzen auf die Währung eines Landes vertraut sein, wie etwa dem Konflikt auf der Krim und den darauf folgenden Sanktionen gegen Russland sowie den Auswirkungen der Rohstoffpreise auf sogenannte Rohstoffdollar. Zum Beispiel sind sowohl der kanadische als auch der australische Dollar anfällig für Preisbewegungen bei Rohstoffen, nämlich jenen, die mit Energie verbunden sind. Wenn ein Händler das Gefühl hat, dass Öl weitere Rückgänge erleben wird, könnte er CAD-Futures kurz halten oder eine lange Wette in der Hoffnung auf eine Ölrebouillon eingehen. Auch hier befasst sich die Fundamentalanalyse für FX-Futures immer mit der breiteren Sicht der Welt und den allgemeinen Beziehungen der Märkte.

Nehmen wir an, dass ein Händler nach der Überprüfung der technischen Daten und der Volatilität der Zukunft Griechenlands in der Eurozone eine bärische Haltung gegenüber dem EUR / USD einnimmt und beschließt, den Euro-Kontrakt vom Juni 2015 zu kürzen. Er schließt den Juni-Kontrakt bei 1,086 Dollar, in der Hoffnung, dass der Euro abwerten wird, zumindest wenn der kurzfristige Support vor dem Verfall liegt (rund 1,07260 Dollar).

Mit einer Kontraktgröße von 125.000 Euro kann er 134 Ticks oder $ 1675 gewinnen, wenn sein Handel erfolgreich ist ((1.0860 - 1.07260) x 125000). Bei einer Maintenance-Margin-Anforderung von 3100 USD x 1,10 (CME-Regeln erfordern 110 Prozent der Maintenance Margin-Anforderung für spekulative Geschäfte) würde seine anfängliche Marge 3410 USD betragen. Bei einem Gewinn von 1675 Dollar und einer Gewinnmarge von 3410 Dollar ergibt sich eine Leverage-Rendite von 49 Prozent.

Trading Forex Futures, wie jede spekulative Aktivität, ist riskant in der Natur. Der Trader muss zumindest über kurzzeitige Kenntnisse der technischen und makroökonomischen Analyse verfügen und die einzigartigen Eigenschaften eines Kontrakts und die Regeln für den Börsenhandel verstehen. Transparenz, Liquidität und ein geringeres Ausfallrisiko machen Forex-Futures zu attraktiven Handelsschiffen. Aber der Händler muss die Stärke der Marge respektieren, um Verluste (sowie Gewinne) zu verstärken, notwendige Due-Diligence durchzuführen und einen angemessenen Risikomanagementplan zu haben, bevor er seinen ersten Handel tätigt.

Klick hier um die Audioversion dieses Blogposts zu erhalten

Das öffentliche Interesse am Handel mit Devisen hat in den letzten Jahren mit dem Aufkommen des Online-Forex-Handels erheblich zugenommen. Vor dieser Entwicklung mussten die meisten entweder mit ihren Banken relativ große Mengen an Währungen handeln oder Devisenterminkontrakte an Börsen wie dem Internationalen Währungsmarkt der Chicago Mercantile Exchange handeln.

Die meisten Online-Forex-Broker erlauben es Einzelhändlern nun, Währungen in viel kleineren Beträgen am Spot-Devisenmarkt zu handeln, so dass viele einzelne Händler ihre Optionen für den Handel mit Spot-Währungen und Devisenterminkontrakten erkunden möchten.

Da zwischen dem Handel mit Devisentermingeschäften und dem Devisenhandel auf dem Kassamarkt erhebliche Unterschiede bestehen, ist es für Händler sinnvoll, sich über die Merkmale, Vor- und Nachteile jedes Marktes zu informieren.

In den folgenden Abschnitten dieses Artikels werden die wichtigsten Devisenhandelmethoden verglichen und gegenübergestellt, darunter der Handel auf dem Interbankenmarkt, der Handel über Online-Forex-Broker und der Handel auf einem Devisenterminmarkt wie dem Chicagoer IMM.

Jedes der im Interbank Spot Forex Markt notierten Währungspaare hat eine standardisierte Notierungskonvention, so dass alle darin tätigen Devisenhändler wissen, was die Quotes bedeuten, die sie erhalten. Die Konvention ist im Allgemeinen die Anzahl der Gegenwährungseinheiten pro Einheit der Basiswährung.

Die Basiswährung ist die erste Währung in einem Währungspaar, während die Gegenwährung die zweite Währung in dem Paar ist. Für das EUR / USD-Währungspaar ist beispielsweise der EUR oder Euro die Basiswährung, während der USD oder US-Dollar die Gegenwährung ist.

Gemäß dieser Vereinbarung ist das Standard-Interbank-Angebot für das EUR / USD-Währungspaar typischerweise die Anzahl von US-Dollar pro Euro. Darüber hinaus ist die Konvention für die Notierung des USD / JPY-Währungspaares im Allgemeinen die Anzahl der japanischen Yen pro US-Dollar. In ähnlicher Weise wird USD / CAD als die Anzahl der kanadischen Dollar pro US-Dollar angegeben, während GBP / USD die Anzahl der US-Dollar pro Pfund Sterling angibt.

Währungs-Futures-Kontrakt-Quotierungskonventionen werden manchmal von jenen Interbanken-Forex-Händlern, die häufig verwendet werden, umgekehrt, so dass es sehr wichtig ist zu wissen, welche Paare umgekehrt sind, wenn sie Quotierungen zwischen den beiden Märkten vergleichen. Im Allgemeinen werden auf dem Chicagoer Terminmarkt alle Währungen in US-Dollar angegeben, was bedeutet, dass der Terminkontrakt in US-Dollar pro Währung notiert wird.

Dies bedeutet, dass die Notierung für den Kauf von Devisenterminkontrakten für Pfund Sterling gegenüber dem US-Dollar der Interbank-Forex-Marktnotierung für GBP / USD für denselben Liefertermin sehr ähnlich sein wird. Auf der anderen Seite wird die Notierung für den japanischen Yen gegenüber dem US-Dollar-Devisenterminkontrakt die Umkehrung des normalen Interbank-Kurses für USD / JPY sein.

Beispielsweise könnte die Interbank-Notierung für USD / JPY für die Lieferung am selben Tag wie der Juni-Chicago-Futures-Kontrakt 100,00 betragen, während die Notierung für den June-Yen-Futures-Kontrakt auf der Chicago IMM der Umkehrung dieser Zahl entsprechen würde oder 0.0100.

Um die Umkehrung eines Kurses zu berechnen, sodass Sie Interbank- und Futures-Kursnotierungen vergleichen können, geben Sie entweder den Kurs ein und drücken die 1 / x-Taste auf Ihrem Taschenrechner, oder Sie teilen die Zahl 1 durch das Kursangebot, das Sie invertieren möchten.

Die meisten Devisentransaktionen auf dem Interbank-Markt sind Value-Spot-Transaktionen, was bedeutet, dass die Lieferung zwei Geschäftstage nach dem Transaktionsdatum erfolgt. Da Währungen paarweise handeln, muss das Kassa-Valutadatum in beiden Währungen ein Geschäftstag sein. Alle wichtigen Währungspaare und -kreuze, mit Ausnahme von USD / CAD, werden normalerweise als Value-Spot gehandelt.

Geldgeschäfte finden statt, wenn die Lieferung der Währungen an einem Geschäftstag erfolgt. Dies ist die häufigste Lieferfrist für USD / CAD-Transaktionen auf dem Interbankenmarkt.

Terminkontrakte werden auch verwendet, wenn die Lieferung über zwei Geschäftstage hinaus erfolgt. Typische Terminkontrakte für Terminkontrakte sind 30, 60, 90, 120 und 360 Tage, obwohl benutzerdefinierte Daten leicht verfügbar sind und aus den Raten für die Standardtender interpoliert werden.

Swap-Kontrakte werden auch dann eingegangen, wenn ein Händler ein Lieferdatum gegen ein anderes tauschen möchte. Tom Next-Swaps sind besonders häufig, wenn Forex-Händler das Lieferdatum einer Position, die über Nacht gehalten wird, auf das aktuelle Spot-Lieferdatum verschieben müssen.

Devisenterminkontrakte unterscheiden sich hinsichtlich ihres Liefertermins von den oben genannten Terminkontrakten, da ihre Lieferdaten typischerweise standardisiert sind und vierteljährlich statt an einer bestimmten Anzahl von Tagen ab dem Datum des Handels eingehen. Zum Beispiel könnte ein Futures-Händler einen Devisenterminkontrakt mit einem Lieferdatum im März, Juni, September oder Dezember abschließen.

Der Devisenmarkt ist mit seinen Haupthandelszentren in London, New York und Tokio der größte Finanzmarkt der Welt, mit einem zusätzlichen bedeutenden Handelsvolumen in Sydney, Auckland, Hongkong und Singapur.

Ein signifikanter Unterschied zwischen den Devisen- und Devisentermingeschäften ist das Handelsvolumen. Kassageschäfte machen traditionell den Löwenanteil der Währungstransaktionen weltweit aus.

Darüber hinaus findet die überwiegende Mehrheit der Währungstransaktionen im nicht regulierten OTC-Interbanken-Devisenmarkt statt, wo der Handel über ein umfangreiches Telefon- und elektronisches Netzwerk zwischen Finanzinstituten und ihren Kunden erfolgt.

In den letzten Jahren hat die zunehmende Verfügbarkeit von Online-Forex-Brokern den Spot-Forex-Handel für die Massen zugänglich gemacht. Einzelhändler, die zuvor aufgrund ihrer geringeren Investitionsbeträge nicht in der Lage gewesen wären, sich zu beteiligen, können nun mit diesen Internet-Brokern Devisen in kleinen Beträgen auf Margin handeln. Dennoch ist das Volumen dieser gehandelten Währungstransaktionen im Vergleich zum Interbanken-Devisenmarkt gering.

Von allen Währungstransaktionen finden weniger als 10 Prozent an Börsen in Form von Devisentermingeschäften statt. Der größte Teil des weltweiten Futures-Handelsvolumens findet in Chicago statt und findet am Chicago International Money Market statt, der eine Abteilung der Chicago Mercantile Exchange oder CME ist. Andere Börsen neben der CME-IMM, die Devisenterminkontrakte listen, sind: der BM&F, der DGCX, der EUREX, der EURONEXTFPE, der HKEx, der ICEUS und der SGX.

Währungspaare, Transaktionsgrößen und Tick-Größen

Auf dem Interbanken-Forex-Markt können Transaktionsgrößen fast jeden beliebigen Betrag betragen, aber sie betragen in der Regel mehr als 1 Million USD, um sich für die meisten Interbank Market Maker und Dealing Desks bei großen Finanzinstituten zu qualifizieren. Einige Banken und Finanzunternehmen bieten ihren bevorzugten Kunden, die normalerweise größere Beträge handeln, sowie Kunden aus dem Mittelstand von kleineren Unternehmen oder vermögenden Privatkunden einen Forex-Notierungsservice in kleineren Beträgen an. Die Preisgestaltung für kleinere Transaktionsgrößen ist im Allgemeinen nicht so wettbewerbsfähig, sodass sich die Handelsspannen für diese geringeren Beträge erweitern können.

Interbank-Notierungen für besonders große Transaktionen über USD 50 Mio. können sich ebenfalls ausweiten, da der Market Maker den Markt bei der Durchführung von Transaktionen dieser Größenordnung oder höher bewegen kann. Der breitere Spread erlaubt es ihnen, ihr Risiko ein wenig zu reduzieren, nachdem sie sich bereit erklärt haben, einen solchen beträchtlichen Trade für einen Kunden oder einen anderen professionellen Trader durchzuführen.

So gut wie jede große Finanzinstitution mit einer starken Devisenabteilung bietet Preise für praktisch alle großen und kleinen Währungspaare und -kreuze an. Die meisten bieten auch Preise für exotischere Währungen an, die gegenüber dem US-Dollar notiert sind. Darüber hinaus ist die minimale Tick-Größe für die meisten der im Interbankenmarkt notierten Hauptwährungspaare kürzlich von 0,0001 auf 0,00005 gesunken, mit Ausnahme von USD / JPY, die von 0,01 auf 0,005 gesunken ist.

Auf dem Einzelhandels-Forex-Markt, der typischerweise über Online-Forex-Broker zugänglich ist, beträgt eine Standardtransaktionsgröße oder -menge 100.000 Einheiten der Basiswährung. Da Einzelhändler jedoch häufig Devisen in kleineren Beträgen handeln möchten, können Transaktionsgrößen auch so klein wie ein Mikrolot oder 0,01 eines Standardlos oder 1000 Basiswährungseinheiten sein. Darüber hinaus ist bei den meisten Brokern normalerweise auch eine Minilosgröße verfügbar, die 0,1 eines Standardlos oder 10.000 Basiswährungeinheiten beträgt. Minimale Tick Größen sind typischerweise die gleichen wie im Interbank Forex Markt.

Retail-Forex-Händler können im Allgemeinen nur die Währungspaare handeln, die von ihrem Broker angeboten werden. Wenn ihr Broker kein Cross-Trading in den Währungspaaren anbietet, die sie direkt wünschen, müssen sie zwei Transaktionen mit dem Paar US-Dollar für jede Währung ausführen, um die gewünschte Währungsposition festzulegen. Viele Online-Broker bieten keine Preise in exotischen Währungen an.

Devisenterminkontrakte haben im Allgemeinen Handelsbeträge oder -chargen festgelegt, die zwischen den spezifischen Währungspaaren variieren, die für den Handel an einer bestimmten Börse zur Lieferung an standardisierten Daten verfügbar sind, üblicherweise vierteljährlich. Darüber hinaus können Wechselkurse für die Währungspaare um einen Mindestbetrag, der als Tick-Größe bekannt ist, variieren.

Als Beispiel für die Veranschaulichung der Devisen-Futures-Angebote einer Börse werden in der folgenden Tabelle die aktuelle Standard-Lot-Größe, Währungspaare und Tick-Größe für CME-gehandelte Devisenterminkontrakte aufgeführt:

Tabelle 1: CME-Währung Future-Paare, Lot-Größen, Lot-Währung, Notierungskonventionen und Tick-Größen ab Juni 2016.

Der Interbank-Devisenmarkt bleibt ein allgemein unregulierter Over-the-Counter-Markt, der zwischen Finanzinstituten und ihren Kunden operiert, die sich in verschiedenen Rechtsräumen befinden können. Die Teilnehmer auf diesem Markt sind in der Regel Finanzfachleute, die nicht als regulierungsbedürftig gelten.

Aufgrund dieses Mangels an Regulierung und Transparenz können sich die von Market Makern und Dealing Desks an die Kunden abgegebenen Kurse jedoch erheblich von den tatsächlich im professionellen Forex-Markt vorherrschenden Wechselkursen unterscheiden.

In den letzten Jahren wurden einige Schritte unternommen, um Transaktionen von Forex-Händlern im Einzelhandel zu regulieren, die über die Online-Forex-Broker, die über das Internet operieren, getätigt wurden. Dies wurde als notwendiger Schutz angesehen, da diese Makler typischerweise mit der breiten Öffentlichkeit zu tun haben, die möglicherweise keine Fachkenntnisse erworben haben. Eine solche Regulierung zielte bisher beispielsweise auf das Verbot von abgesichertem Handel und die Reduzierung hoher Verschuldungsquoten ab. Trotz Ausnahmen dieser Art bleibt dieser wachsende Devisenmarkt auch außerhalb von Ländern wie den Vereinigten Staaten, in denen solche Schutzbestimmungen erlassen wurden, immer noch relativ unreguliert. Einige Online-Forex-Broker weigern sich, potenzielle Kunden in regulierten Jurisdiktionen zu akzeptieren.

Im Gegensatz dazu findet der Handel an den Devisen-Futures-Märkten an einer Börse statt, die in der Regel durch eine Finanzaufsichtsbehörde innerhalb des Landes, in dem sie ihren Sitz hat, stark reguliert wird. Das bedeutet, dass die Handelskurse und -kurse dem aktuellen Markt entsprechen müssen , in der die Preise für Kunden und Market Maker vollständig transparent sind.

Die Handelsvolumina von Devisentermingeschäften werden ebenfalls aufgezeichnet und können überprüft werden, um den Analysten Positionsdaten zur Verfügung zu stellen. Der COT- oder Commitment of Traders-Bericht, der jeden Freitag von der Commodities Futures Trading Commission erstellt wird, oder die CFTC ist ein besonders beliebtes Marktsentiment-Tool für Forex-Händler, das ausstehende Devisentermingeschäfte nach Traktortyp auflistet.

Währungs-Futures gegen Spot Forex - Andere Überlegungen:

Händler oder Hedger, die mit exakten Beträgen handeln müssen, können den Spot-Forex-Markt besser mit Interbank-Kontrahenten handeln oder Mikrolots über einen Online-Forex-Broker handeln als mit Futures-Kontrakten. Wenn für eine Forex-Transaktion genaue Währungsbeträge erforderlich sind, reicht die feste Stückelung eines Terminkontrakts oder von Futures-Kontrakten möglicherweise nicht aus oder übersteigt den erforderlichen Betrag.

Die meisten Interbanken- und Retail-Forex-Transaktionen sind für einen anderen Spot-Devisenhandel als den notierten Handelsspread gebührenfrei. Dennoch beinhalten alle Forex-Futures-Transaktionen zusätzliche Kosten, wie etwa Börsengebühren und Maklergebühren.

Preisdifferenzen zwischen den Kassa- und Terminmärkten können einem schnellen Devisenhändler einige bescheidene Arbitragemöglichkeiten bieten. Natürlich müssen sie sich daran erinnern, die Swap-Punkte für das Futures-Kontrakt-Lieferdatum zum Devisenkassakurs zu addieren oder zu subtrahieren, um einen vergleichbaren Wechselkurs zwischen den Märkten zu berechnen.

Außerdem arbitrieren viele flinke Cross-Currency-Händler den direkt notierten Preis für Währungspaare mit den notierten Zinssätzen für jede der gegenüber dem US-Dollar notierten Cross-Komponentenwährungen, und diese Arbitrage kann zwischen an Futures-Börsen notierten Crosses und in den FX erfolgen Spot-Markt.

Einige professionelle Händler verwenden auch Währungs-Futures als Absicherungsvehikel. Zum Beispiel kaufen oder verkaufen einige größere Händler und Finanzinstitute Devisenterminkontrakte gegen ihre Kassa- und Forward-Devisenpositionen, um ihr Marktrisiko zu reduzieren.

Schließlich sind die Handelszeiten für Devisen- und Devisenterminkontrakte jetzt ziemlich ähnlich, da der elektronische Terminhandel verfügbar ist. Spot Forex handelt kontinuierlich von 17:00 Uhr Eastern Time am Sonntag bis 17:00 Uhr Eastern Time am Freitag. Für CME-Devisen-Futures, die über ClearPort Clearing gehandelt werden, laufen die Handelszeiten von Sonntag bis Freitag von 18:00 bis 17:00 Uhr Eastern Time. Beachten Sie, dass der CME-Futures-Handel eine einstündige Pause von 17:00 Uhr Eastern Time hat.

Bringen Sie Ihre Trading auf die nächste Ebene, Beschleunigen Sie Ihre Lernkurve mit meinem Free Forex Trainingsprogramm.

Futures-Handel ermöglicht es Ihnen, durch Futures-Kontrakte mit wettbewerbsfähigen Preisen und ausgezeichneter Ausführung in eine Vielzahl von Produkten, einschließlich Rohstoffen und Indizes, zu investieren.

Zugriff auf Futures-Handel über unseren Partner FuturesOnline.

Handel Forex und Futures von einem Konto

Erweitern Sie Ihre Handelsfähigkeiten

Entdecken Sie die Welt des Futures-Handels mit einem Demo-Konto von FuturesOnline.

Der Handel mit Terminkontrakten oder Rohstoffoptionen birgt ein erhebliches Verlustrisiko und ist nicht für alle Anleger geeignet.

Futures-Konten werden bei GAIN Capital Group, LLC, einem registrierten Futures Commission Merchant ("FCM"), gehalten und unterhalten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 оценок, среднее: 5.00 из 5)
Loading...
Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

95 − 91 =

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

map