einfache Optionen Handel für Anfänger

einfache Optionen Handel für Anfänger

Die effektivsten Strategien für einfache Optionen für Anfänger

Ich bin ein pensionierter Geschäftsmann, der die meiste Zeit meiner Freizeit damit verbringt, Aktien und Aktienoptionen an der Börse zu handeln.

Wie Sie wahrscheinlich herausgefunden haben, gibt es Dutzende von Optionsstrategien und -systemen, die man im Bereich der Optionsanlagen einsetzen kann. Wenn Sie ein Anfänger sind Optionen Anleger / Trader nicht von dieser Vielzahl von verschiedenen Optionen Trading-Strategien überwältigt werden. Sie müssen nur ein paar grundlegende Strategien lernen, und diese sollten ausreichen, um Ihnen zu ermöglichen, profitabel in Optionen zu investieren.

Die unten aufgeführten Strategien sind diejenigen, die ein beginnender Optionenhändler am liebsten verwenden möchte. Diese Optionsstrategien werden nicht nur von Anfängern verwendet, sondern werden weithin, und ich meine weithin, von der allgemeinen Investment-Öffentlichkeit, von Fachleuten und Finanzinstitutionen verwendet. Dies sind die beliebtesten Handelssysteme in der Branche. Sie werden im Folgenden kurz zusammengefasst, um Ihnen eine Vorstellung davon zu geben, was jede Strategie beinhaltet.

Kauf von Call-Optionen sind vielleicht der einfachste Weg, und es ist in der Tat der beliebteste Weg, um die Optionen Trading-Arena zu betreten. Es ist auch, mit Abstand die am häufigsten verwendete Optionen Handelsstrategie von Optionen Investoren. Der Hauptgrund dafür ist, dass es dem Anleger die Möglichkeit bietet, Rechte an einer bestimmten Aktienemission mit sehr geringem Kapitaleinsatz im Vergleich zu dem großen Kapital zu erwerben, das für den vollständigen Kauf der Aktien erforderlich ist. Es erfordert nicht nur wenig Kapital, um an einem Handel teilnehmen zu können, sondern bietet auch das größte Gewinnpotenzial, wenn der Handel auf die Weise des Investors verläuft. Viel größeres Gewinnpotential als der Besitz der zugrunde liegenden Aktie.

Aber natürlich, wie immer, ist das Risiko umso größer, je größer das Gewinnpotenzial ist. Während das Risiko größer ist, besteht gleichzeitig ein Sicherheitsmerkmal in der Strategie, da das Risiko begrenzt ist. Sollte sich die zugrunde liegende Aktie negativ entwickeln, weiß der Optionsinvestor die genaue Höhe seines potenziellen Verlusts, während er als Aktienkäufer seinen Verlust schnell und kontinuierlich eskalieren könnte, wenn die Aktie in eine Abwärtsspirale gerät. Diese Eigenschaft, potenziell immense Profite im Vergleich zu sehr begrenzten und definierten Verlusten zu bieten, macht den Kauf von Calls bei den Anlegern so beliebt.

Diese einfache Optionstransportstrategie ist diejenige, die verwendet wird, wenn der Anleger den Markt in eine völlig andere Richtung sieht, als die Käufer der Call-Option. Bei dieser Methode kauft der spekulative Anleger Put-Optionen in der Annahme, dass sich der zugrunde liegende Titel seiner Wahl nach unten bewegt.

Wir können sagen, dass der Kauf von Put-Optionen genau das Gegenteil von Kaufanrufen ist. Wie beim Kauf von Anrufen ist es auch eine sehr beliebte Option Trading-Strategie wegen seiner Einfachheit. Darüber hinaus bieten Puts wie Call-Optionen den Vorteil eines begrenzten Verlusts, falls sich die Situation gegen den Anleger richtet.

Mehr als alles andere ist es jetzt der bevorzugte Handelsstil derjenigen Aktienspekulanten geworden, die sich auf Leerverkäufe spezialisiert haben. Leerverkäufe sind eine sehr riskante Anlage und werden von Börsenmaklern sehr genau überwacht. Nur sehr qualifizierte Aktienanleger dürfen Leerverkäufe tätigen.

Leerverkäufer müssen eine hohe Kapitalbilanz in ihrem Broker-Konto halten und müssen strenge Überprüfungen durchführen. Auf der anderen Seite muss ein Put-Option Käufer nicht durch alle diese Ermittlungsverfahren gehen. Indem er einfach Put-Optionen kauft, kann er das gleiche Ziel erreichen wie der Aktien-Leerverkäufer, und das heißt, von einer Aktie zu profitieren, die nach unten geht. Der Käufer der Put-Option muss auch keine große Kapitalbilanz bei seinem Broker haben.

Eine sehr große Gruppe von Put-Käufern sind jene Aktienbesitzer, die einen gewissen Schutz gegen ihre Aktien wollen, die in einer Abwärtsbewegung an Wert verlieren. Dies nennt man den Kauf von schützenden Puts und es ist vergleichbar mit dem Kauf einer Versicherung in diesem Fall. Der Aktionär kauft schützende Puts, um einen möglichen Preisverlust in einem fallenden Lager, das er besitzt, zu decken oder zu begrenzen. Es gibt eine detailliertere Beschreibung, wie Put-Optionen als Versicherung für Aktien in einem meiner anderen Artikel verwendet werden.

Jetzt gehen wir zu der etwas höheren Handelsstufe über, die darin besteht, Call-Optionen gegen eigene Aktien zu verkaufen. Auch hier handelt es sich um ein Handelssystem, das nicht nur bei der Anlegeröffentlichkeit, sondern auch bei Finanzinstituten mit einem Aktienportfolio weit verbreitet ist.

In diesem System verkaufen Sie, der Aktienbesitzer, anstatt Call-Optionen zu kaufen. Diese Methode führt Sie in das System des Verkaufs von Call-Optionen ein, um Ihre Renditen auf Ihre Aktienbestände zu erhöhen und einen nach unten begrenzten Preisschutz für Ihre Aktien anzubieten. In der Tat erhalten Sie zwei positive Ergebnisse, wenn Sie diese Strategie verwenden, erhöht die Rendite Ihrer Aktie und Sie erhalten etwas Schutz gegen eine Abwärtsbewegung.

Strategie Nr. 4: Cash Secured Puts

Wenn Kauf-Puts als das Gegenteil von Kaufaufrufen verglichen werden, ist die Cash-Secured-Put-Strategie das Gegenteil der Covered-Calls-Strategie. In diesem Fall verkauft ein Anleger Puts gegen den liquiden Barbestand auf seinem Broker-Konto oder seinem Gegenwert in bar.

Es gibt zwei Investorengruppen, die diese Strategie anwenden. Die üblicheren sind jene, die Puts im Vorgriff auf einen fallenden Aktienkurs verkaufen, um dann die Aktie zu einem niedrigeren oder reduzierten Preis kaufen zu können. Die andere Gruppe von Anlegern sind diejenigen, die überschüssige Barmittel haben, die sie nicht in einer Aktie binden wollen, aber trotzdem etwas Geld aus diesen Bareinlagen generieren möchten. Durch den Verkauf von Puts gegen ihre Bareinlagen erhalten sie Barmittel aus dem Verkauf von Puts in sehr ähnlicher Weise wie Dividenden erhalten.

Wie ich zu Beginn dieser Seite gesagt habe, gibt es nur ein paar grundlegende Strategien, die der Anfänger-Optionen-Trader lernen muss, um in Optionen zu investieren. Die vier oben beschriebenen Strategien sind es. Dies sind die wichtigsten Strategien, die Sie während Ihrer Optionen Trading-Karriere verwenden werden. Sie können sich zu den anderen komplexeren Handelssystemen hin verzweigen, aber ich kann Ihnen versichern, dass diese vier hier erwähnten immer Ihre Backbone-Handelssysteme sein werden.

Eine sehr einfache Lektüre für den Anfang Optionen Schüler. Das Buch ist kurz genug, um dem Neuling den Einstieg in kürzester Zeit zu ermöglichen. Ein wichtiges Feature ist der Abschnitt zur Vermeidung von Fehlern im Optionsgeschäft.

Einfache Forex Trading Strategien für Anfänger

Der Forex-Markt ist sehr liquide, mit einer großen Anzahl von Teilnehmern. Es ist auch ein gut etablierter Markt. Wie zu erwarten war, hat diese Kombination aus Popularität und Zeit dazu geführt, dass Händler unzählige Strategien entwickelt haben.

Als Neuling kann die schiere Menge an verfügbaren Handelstechniken entmutigend und verwirrend sein. Einige Strategien sind sehr kompliziert, mit einer steilen Lernkurve. Anfänger finden es vielleicht besser, mit einer einfachen Forex-Strategie zu beginnen.

Letztendlich, Je einfacher die Strategie, desto einfacher ist es, die zugrunde liegenden Konzepte zu verstehen.

Es wird genügend Zeit geben, um komplexe Aktionen hinzuzufügen nach Du hast die Grundlagen gemeistert. Unabhängig davon, ob Sie eine einfache oder komplexe Strategie anwenden, denken Sie daran, dass Ihr übergeordnetes Mantra immer das sein sollte, was funktioniert.

Neue Händler sind im Allgemeinen nicht in der Lage, viel Zeit für die Überwachung von Entwicklungen aufzuwenden. Für diese Neulinge im Forex bieten einfache Strategien einen effektiven, aber wartungsarmen Ansatz.

Dieser Artikel wird einige einfache Forex-Handelsstrategien vorstellen. Sie können auch neue Strategien aus unseren kostenlosen Webinaren abrufen.

Drei Anfänger Forex Trading-Strategien

Die ersten beiden Strategien, die wir Ihnen zeigen werden, sind ziemlich ähnlich, weil sie versuchen, Trends zu folgen. Die dritte Strategie versucht, von Zinsdifferenzen statt von Marktrichtung zu profitieren.

Aber die ersten Dinge zuerst - Was ist ein Trend?

Vereinfacht ausgedrückt ist ein Trend die Tendenz eines Marktes, sich in einer bestimmten Gesamtrichtung weiter zu bewegen. Ein trendfolgendes System versucht, Kauf- und Verkaufssignale zu produzieren, die sich an der Bildung neuer Trends orientieren.

Es gibt viele Methoden, um festzustellen, wann ein Trend beginnt und endet. Und viele der einfachen Forex-Handelsstrategien, die funktionieren, haben ähnliche Methoden.

Die Trendfolge kann große Gewinne bringen. Tatsächlich gibt es Händler, die mit solchen Systemen hervorragende Erfolgsbilanzen erzielt haben.

Aber diese Strategien haben auch einige Nachteile:

  1. Sie sind schwer zu halten
  2. Große Trends können selten sein
  3. die Bedingungen, die den möglichen Beginn eines Trends anzeigen, sind nicht häufig.

Dies bedeutet, dass die Strategie dazu neigt, zahlreiche Verlustgeschäfte zu generieren. Die Theorie besagt, dass diese Verluste durch seltenere, aber größere Gewinne ausgeglichen werden.

Das ist in der Praxis eine harte Pille.

Sobald der Trend zusammenbricht, tendieren Sie dazu, einen gesunden Teil Ihres Gewinns zurückzugeben. Sie haben vielleicht den Satz gehört, "Der Trend ist dein Freund"Aber Sie sind vielleicht nicht so vertraut mit dem vollen Ausdruck, der" bis zum Ende "hinzufügt.

Das Ende kommt, wenn der Trend versagt, und das kann für die Psychologie eines Traders sehr schwierig sein.

Ein großes Problem mit einem trendfolgenden System ist, dass Sie tiefe Taschen brauchen, um es richtig zu nutzen. Dies liegt daran, dass Sie mit einem hohen Kapitalbetrag Ihre Chancen auf eine Pleite während eines längeren Drawdowns reduzieren.

Trendfolgebewertungen sind daher als eine Forex-Strategie für Anfänger zu verstehen, aber für weniger wohlhabende Anfänger ist sie möglicherweise nicht ideal.

Lasst uns jetzt unsere Strategien aufschlüsseln.

Die erste Strategie versucht herauszufinden, wann sich ein Trend entwickeln könnte. Es sucht nach Preisausbrüchen.

Die Märkte bewegen sich manchmal zwischen Unterstützungs- und Widerstandslinien. Dies wird als Konsolidierung bezeichnet.

Ein Ausbruch ist, wenn sich der Markt über die Grenzen seiner Konsolidierung hinaus auf neue Hochs oder Tiefs bewegt. Wenn ein neuer Trend auftritt, ein Ausbruch Muss treten zuerst auf.

Ausbrüche werden daher als potenzielle Signale gesehen, dass ein neuer Trend begonnen hat.

Aber das Problem ist, nicht alle Ausbrüche führen zu neuen Trends. Im Forex muss selbst eine solch einfache Strategie das Risikomanagement berücksichtigen. Auf diese Weise versuchen Sie, Ihre Verluste während des Trends zu minimieren.

Ein neues Hoch weist auf die Möglichkeit hin, dass ein Aufwärtstrend beginnt, und ein neues Tief zeigt an, dass ein Abwärtstrend beginnt. Wie können wir ein Gefühl für die Art von Trend bekommen, in den wir eintreten?

Die Länge des Zeitraums kann helfen, das höchste Hoch oder das niedrigste Tief zu bestimmen.

Ein Ausbruch über das höchste Hoch oder Tief über einen längeren Zeitraum deutet auf einen längeren Trend hin. Ein Ausbruch für kurze Zeit deutet auf einen kurzfristigen Trend hin.

Mit anderen Worten, Sie können eine Breakout-Strategie optimieren, um schneller oder langsamer auf die Trendbildung zu reagieren. Schneller reagieren ermöglicht es Ihnen, einen Trend früher in der Kurve zu fahren, kann aber dazu führen, kürzerfristige Trends zu folgen.

Sehen wir uns eine einigermaßen langfristige Breakout-Strategie an. Das Kaufsignal liegt vor, wenn der Kurs über dem 20-Tage-Hoch ausbricht. Und das Verkaufssignal ist, wenn der Preis unter dem 20-Tage-Tief ausbricht.

Das ist sehr einfach, aber es gibt immer noch einen großen Nachteil. Neue Höchststände führen möglicherweise nicht zu einem neuen Aufwärtstrend, und neue Tiefs führen möglicherweise nicht zu einem neuen Abwärtstrend.

Wir werden also unseren fairen Anteil falscher Signale erleben.

Mit einem Stop-Loss kann dieses Problem behoben werden. Um die Dinge wirklich einfach zu halten, ist hier eine sehr grundlegende Regel für das Beenden von Trades. Wir werden einen zeitbasierten Ansatz verfolgen. Sie schließen Ihre Position nach einer bestimmten Anzahl von Tagen.

Diese zeitbasierte Ausstiegsseite - Schritt für Schritt - wird schwierig, wenn der Trend zu brechen beginnt. Sobald Sie einen Trade eingegeben haben, halten Sie ihn für 80 Tage und verlassen Sie ihn dann.

Merken, Dies ist eine langfristige Strategie.

Wenn Sie feststellen, dass diese Parameter nicht genügend häufige Signale liefern, können sie an Ihre Anforderungen angepasst werden. Sie können beispielsweise versuchen, Stunden anstelle von Tagen für eine kürzere Strategie zu verwenden.

Backtesting Ihre Ergebnisse geben Ihnen ein Gefühl für die Wirksamkeit Ihrer Entscheidungen. MetaTrader 4 Supreme Edition bietet Backtesting, zusammen mit einer großen Auswahl an anderen nützlichen Tools.

Unsere zweite Forex-Strategie für Anfänger verwendet einen einfachen gleitenden Durchschnitt (SMA). SMA ist ein Laging-Indikator, der ältere Kursdaten der meisten Strategien verwendet und sich langsamer bewegt als der aktuelle Marktpreis.

Je länger der Zeitraum ist, über den der SMA gemittelt wird, desto langsamer bewegt er sich. Oft verwenden wir eine längere SMA in Verbindung mit einer kürzeren SMA.

Für diese einfache Forex-Strategie verwenden wir einen gleitenden 25-Tage-Durchschnitt als unseren kürzeren SMA und einen gleitenden 200-Tage-Durchschnitt für den längeren SMA.

In der obigen Grafik ist der gleitende 25-Tage-Durchschnitt die gepunktete rote Linie. Sie können sehen, dass es ziemlich genau dem tatsächlichen Preis folgt. Der gleitende 200-Tage-Durchschnitt ist die gepunktete grüne Linie.

Beachten Sie, wie es die Preisbewegung glättet?

Wenn die kürzere, schnellere SMA die längere kreuzt, zeigt dies eine Trendänderung an. Wenn sich der kurze SMA über den längeren SMA bewegt, bedeutet dies, dass neuere Preise höher sind als die älteren.

Dies deutet auf einen Aufwärtstrend hin und ist unser Kaufsignal.

Wenn sich der Short SMA unter den längeren SMA bewegt, deutet dies auf einen bärischen Trend hin und ist unser Verkaufssignal.

Die gleitenden Durchschnitte werden nicht nur zur Generierung von Handelssignalen verwendet, sondern häufig als Bestätigung des Gesamttrends. Dies bedeutet, dass wir diese beiden Strategien kombinieren können, indem wir den Bestätigungsaspekt unserer SMA nutzen, um unsere Breakout-Signale effektiver zu machen.

Mit dieser kombinierten Strategie verwerfen wir Breakout-Signale, die nicht mit dem von unseren gleitenden Durchschnitten angegebenen Gesamttrend übereinstimmen.

Hier ist ein Beispiel. Wenn wir ein Kaufsignal von unserem Ausbruch bekommen, schauen wir, ob der kurze SMA über dem langen SMA liegt. Wenn es so ist, stellen wir unseren Handel.

Ansonsten sitzen wir fest.

Unsere endgültige Strategie ist wichtig zu wissen. Es ist eine Art von Handel, der auch von Profis verwendet wird, also ist es nicht nur eine Anfänger-Forex-Strategie. Das Beste ist, dass es einfach zu implementieren und zu verstehen ist.

Das Wesen des Carry-Trade besteht darin, von der Renditedifferenz zwischen zwei Währungen zu profitieren. Um die zugrunde liegenden Prinzipien zu verstehen, betrachten wir zuerst jemanden, der die Währung physisch umwandelt.

Stellen Sie sich vor, ein Händler leiht sich eine Summe japanischer Yen. Da der japanische Referenzzinssatz extrem niedrig ist (zum Zeitpunkt des Schreibens praktisch null), sind die Kosten für das Halten dieser Schuld vernachlässigbar.

Der Händler tauscht den Yen dann in kanadische Dollar um und investiert den Erlös in eine Staatsanleihe, die 0.6% einbringt. Die Zinsen auf die Anleihe sollten die Kosten der Finanzierung der Yen-Schulden übersteigen.

Aber es gibt einen Nachteil.

Offensichtlich wird ein Währungsrisiko in den Handel gebracht. Wenn der Yen gegen den kanadischen Dollar genug aufwertet, würde der Händler am Ende Geld verlieren. Die gleichen Prinzipien gelten für den Handel mit Devisen, aber Sie haben den Vorteil, dass alles in einem Trade ist.

Wenn Sie ein Währungspaar kaufen, bei dem die zuerst genannte (Basis-) Währung einen ausreichend hohen Zinssatz hat, in Bezug auf die zweitgenannte Währung (Quotierungswährung), erhält Ihr Konto Mittel aus dem positiven Swap-Satz.

Die Höhe der Erträge korreliert mit der Höhe der gebotenen Währung, so dass die Hebelwirkung eine Hilfe ist, wenn sich die Strategie auszahlt. Wie bereits erwähnt, besteht jedoch ein inhärentes Risiko, dass Sie auf der falschen Seite einer Bewegung des Währungspaars landen.

Damit Es ist wichtig, die richtigen Währungen sorgfältig auszuwählen.

Trägheit ist dein Freund mit dieser Strategie und idealerweise suchst du nach einem FX-Paar mit niedriger Volatilität. Es ist auch wichtig zu beachten, dass Hebelwirkung zu Verlusten führen wird, wenn Sie es falsch verstehen.

Der japanische Yen war lange Zeit als Finanzierungswährung beliebt, da die japanischen Zinssätze so lange niedrig waren und die Währung als stabil angesehen wird.

Die Strategie funktioniert gut in einer Zeit, in der die Risikobereitschaft hoch ist, da die Leute tendenziell nach Anlagen mit höheren Renditen suchen. Das Handeln von Tradern, die die Strategie umsetzen, kann die Strategie selbst unterstützen, denn je mehr Menschen die Strategie nutzen, desto größer ist der Verkaufsdruck auf die Finanzierungswährung.

Diese einfache Forex-Strategie war erfolgreich.

Aber, es gibt ein aktuelles Problem. Das globale Niedrigzinsumfeld hat die Zinsdifferenzen verringert. Als der Risikoappetit während der Kreditkrise zusammenbrach, wurden viele Finger verbrannt, als die Gelder in den sicheren Hafen des japanischen Yens flossen.

Angesichts der Absicht der Fed, die Geldpolitik in der Zukunft zu straffen, könnten wir den Carry-Trade wieder in den Vordergrund rücken.

Wir hoffen, dass Sie diesen einführenden Leitfaden für Forex Trading-Strategien für Anfänger nützlich gefunden haben. Schließlich kann jeder diesen Leitfäden folgen.

Denken Sie daran, dass die Beispiele, die wir geteilt haben, in erster Linie darauf abzielen, Sie über die damit verbundenen Prinzipien nachzudenken. Folgen Sie keiner Strategie, ohne sie vorher auszuprobieren.

Fühlen Sie sich frei, Ihre Strategien mit unserem risikolosen Demo-Handelskonto auf die Probe zu stellen. Und vergessen Sie nicht, regelmäßig im Bereich "Bildung" nach weiteren kostenlosen Einblicken und Best Practices zu suchen.

5 einfache Optionen Handelsstrategien

Optionen Trading-Strategien reichen von einfachen, "einbeinigen" Trades bis hin zu exotischen Multilegged Biester, die wie aus einem Fantasy-Roman entstanden sind. Aber einfach oder komplex, was alle Strategien gemeinsam haben, ist, dass sie auf zwei grundlegenden Optionstypen basieren: Calls und Puts.

Im Folgenden sind fünf einfache Optionen Strategien ausgehend von diesen Grundlagen und mit nur einer Option im Handel, was Investoren einbeinigen nennen. Einfach bedeutet nicht ohne Risiko, aber dies sind einige gute Möglichkeiten, um mit Optionshandel zu beginnen.

Die Long-Call-Strategie ist eine Strategie, bei der Sie eine Call-Option kaufen oder "lange halten". Diese einfache Strategie ist eine Wette, dass die zugrunde liegende Aktie bis zum Verfall über den Ausübungspreis steigt.

Beispiel: XYZ-Aktien werden zu einem Preis von 50 US-Dollar pro Aktie gehandelt, und ein Call zu einem 50-US-Dollar-Strike ist für 5 US-Dollar mit Ablauf in sechs Monaten erhältlich. Der Vertrag ist für 100 Anteile, was bedeutet, dass dieser Anruf $ 500 kostet: die 5-Dollar-Prämie x 100. Hier ist das Auszahlungsprofil eines Long-Call-Vertrags.

Möglicher Auf / Ab: Wenn der Call gut terminiert ist, ist das Aufwärtspotenzial bei einem Long-Call theoretisch unendlich, bis zum Ablauf, solange sich der Bestand höher bewegt. Selbst wenn sich die Aktie in die falsche Richtung bewegt, können Trader oft einen Teil der Prämie retten, indem sie den Call vor Ablauf verkaufen. Der Nachteil ist ein vollständiger Verlust der gezahlten Prämie - $ 500 in diesem Beispiel.

Warum es benutzen: Wenn Sie nicht daran interessiert sind, die gesamte Prämie zu verlieren, ist ein Long-Call eine Möglichkeit, auf eine steigende Aktie zu setzen und viel mehr Gewinn zu erzielen, als wenn Sie die Aktie direkt besitzen würden. Es kann auch eine Möglichkeit sein, das Risiko eines direkten Bestands zu begrenzen. Zum Beispiel könnten einige Händler eine Long-Call-Funktion nutzen, anstatt eine vergleichbare Anzahl von Aktien zu besitzen, da sie ihnen einen Vorteil verschafft, während sie ihren Nachteil auf die Kosten des Calls beschränken - im Gegensatz zu den viel höheren Kosten des Aktienbesitzes könnte in der Zwischenzeit fallen.

Der Long-Put ist ähnlich wie der Long-Call, nur dass Sie eher auf den Kursverlust als auf den Anstieg setzen. Der Anleger kauft eine Put-Option, bei der die Aktie bis zum Verfall unter den Ausübungspreis fällt.

Beispiel: XYZ-Aktien werden zu einem Preis von $ 50 pro Aktie gehandelt, und ein Preis von $ 50 ist für $ 5 mit einem Verfall in sechs Monaten erhältlich. Insgesamt kostet der Put $ 500: die $ 5 Premium x 100 Aktien. Hier ist das Auszahlungsprofil eines Long-Put-Kontrakts.

Möglicher Auf / Ab: Die Long-Position ist am meisten wert, wenn die Aktie bei $ 0 pro Aktie liegt, also ist ihr maximaler Wert der Ausübungspreis x 100 x die Anzahl der Kontrakte. In diesem Beispiel sind das 5.000 $. Selbst wenn die Aktie steigt, können Trader den Put immer noch verkaufen und sparen oft einen Teil der Prämie, solange es eine gewisse Zeit bis zum Verfall gibt. Der maximale Nachteil ist ein vollständiger Verlust der Prämie oder $ 500 hier.

Warum es benutzen: Ein Long-Put ist eine Möglichkeit, auf den Rückgang einer Aktie zu setzen, wenn Sie den potenziellen Verlust der gesamten Prämie verkraften können. Wenn die Aktie deutlich sinkt, werden Trader durch Puts viel mehr verdienen als durch Leerverkäufe. Einige Händler verwenden möglicherweise eine Long-Position, um ihre potenziellen Verluste zu begrenzen, im Vergleich zu Leerverkäufen, bei denen das Risiko aufgehoben wird, weil der Kurs einer Aktie theoretisch unbegrenzt steigen könnte und eine Aktie keinen Verfall hat.

Der Short-Put ist das Gegenteil des Long-Put, der Investor verkauft einen Put oder "wird Short." Diese Strategie wettet, dass die Aktie flach bleiben oder bis zum Verfall steigen wird, wobei der Put wertlos wird und der Put-Verkäufer weggeht mit der ganzen Prämie. Wie der Long-Call kann der Short-Put eine Wette auf eine steigende Aktie sein, aber mit signifikanten Unterschieden.

Beispiel: XYZ-Aktien werden zu einem Preis von $ 50 pro Aktie gehandelt und ein Put zu einem Preis von $ 50 kann für $ 5 mit Ablauf in sechs Monaten verkauft werden. Insgesamt wird der Put für $ 500 verkauft: die $ 5 Premium x 100 Aktien. Das Auszahlungsprofil eines Short Put ist genau das Gegenteil des Long Put.

Möglicher Auf / Ab: Während ein Long-Call auf einen deutlichen Anstieg einer Aktie setzt, ist ein Short-Put eine eher bescheidene Wette und zahlt sich bescheidener aus. Während der Long Call ein Vielfaches der ursprünglichen Investition zurückgeben kann, ist die maximale Rendite für einen Short Put die Prämie oder $ 500, die der Verkäufer im Voraus erhält.

Bleibt die Aktie bei oder überschreitet sie den Ausübungspreis, übernimmt der Verkäufer die gesamte Prämie. Wenn die Aktie bei Verfall unter dem Ausübungspreis liegt, ist der Put-Verkäufer gezwungen, die Aktien bei dem Streik zu kaufen, was zu einem Verlust führt. Der maximale Nachteil tritt auf, wenn die Aktie auf 0 USD pro Aktie fällt. In diesem Fall würde der Short Put den Ausübungspreis x 100 x die Anzahl der Kontrakte oder $ 5.000 verlieren.

Warum es benutzen: Anleger verwenden häufig Short-Puts, um Erträge zu erzielen, und verkaufen die Prämie an andere Anleger, die darauf wetten, dass eine Aktie fallen wird. Wie jemand, der eine Versicherung verkauft, zielen Verkäufer darauf ab, die Prämie zu verkaufen und nicht stecken zu bleiben, um auszuzahlen. Anleger sollten jedoch Put-Aktien sparsam verkaufen, da sie am Kauf von Aktien interessiert sind, wenn die Aktie bei Verfall unter den Strike fällt. Eine fallende Aktie kann schnell die Prämien aus dem Verkauf von Puts auffressen.

Manchmal verwenden Anleger einen Short-Put, um auf die Wertsteigerung einer Aktie zu wetten, zumal der Handel keine unmittelbaren Ausgaben erfordert. Im Gegensatz zu einem Long-Call ist das Aufwärtspotenzial der Strategie jedoch begrenzt, und bei einem Kursrückgang bleibt der Kurs nach unten gerichtet.

Anleger verwenden auch Short-Puts, um einen besseren Kaufpreis für eine zu teure Aktie zu erzielen, indem sie zu einem viel niedrigeren Ausübungspreis verkaufen, wo sie die Aktie kaufen möchten. Zum Beispiel könnte ein Anleger mit XYZ-Aktien zu 50 $ einen Put mit einem Ausübungspreis von 40 $ für 2 $ verkaufen, dann:

  • Fällt die Aktie bei Verfall unter den Strike, erhält der Put-Verkäufer die Aktie, wobei die Prämie den Kaufpreis verrechnet. Der Anleger zahlt netto 38 $ pro Aktie für die Aktie oder den Basispreis von 40 $ abzüglich der bereits erhaltenen 2 $ Prämie.
  • Bleibt die Aktie bei Verfall über dem Strike, behält der Put-Verkäufer das Geld und kann die Strategie erneut versuchen.

Der Covered Call wird immer interessanter, weil er aus zwei Teilen besteht. Der Anleger muss zuerst die zugrunde liegende Aktie besitzen und dann einen Call auf die Aktie verkaufen. Gegen eine Prämienzahlung verschenkt der Anleger eine Wertsteigerung über den Ausübungspreis hinaus. Diese Strategie wettet, dass die Aktie flach bleibt oder nur leicht bis zum Verfall geht, so dass der Call-Verkäufer die Prämie einbehalten und die Aktie behalten kann.

Wenn die Aktie bei Verfall unter dem Ausübungspreis notiert, behält der Anrufsverkäufer den Bestand und kann einen neuen gedeckten Anruf tätigen. Wenn die Aktie über den Strike steigt, muss der Anleger die Aktien an den Call-Käufer liefern und zum Ausübungspreis verkaufen.

Ein kritischer Punkt: Für jeweils 100 Aktien verkauft der Anleger höchstens einen Call; andernfalls würde der Anleger kurze "nackte" Calls machen, mit potenziell exponierten Verlusten, wenn die Aktie steigt. Nichtsdestotrotz verwandeln gedeckte Calls eine unattraktive Optionsstrategie - nackte Calls - in eine sicherere und immer noch potentiell effektive Strategie und sind bei Anlegern beliebt, die auf der Suche nach Einkommen sind.

Beispiel: XYZ-Aktien werden zu einem Preis von 50 US-Dollar pro Aktie gehandelt, ein Call zu einem 50-US-Dollar-Kontrakt kann für 5 US-Dollar mit Ablauf in sechs Monaten verkauft werden. Insgesamt wird der Call für $ 500 verkauft: die $ 5 Premium x 100 Aktien. Der Anleger kauft oder besitzt bereits 100 XYZ-Aktien.

Börsenhandelsgemeinschaft - Bullish Bears, LLC

Auf der Suche nach Börsentraining? Treten Sie unserer Börsenhandelsgemeinschaft von Händlern bei, die durch BS des Marktes schneiden und lieben, Ihnen zu helfen, Geld zu verdienen.

OPTIONEN HANDELSSTRATEGIEN FÜR ANFÄNGER

In diesen Optionen Handelsstrategien für Anfänger Post werden wir diskutieren, wie man Optionen handeln, welche Optionen sind und wie man einige der beliebten Optionen Trading-Techniken, die da draußen sind. Unser Ziel ist es, Ihnen Zugriff auf einige einfache Tutorial-Videos zu geben, mit denen Sie lernen, wie Sie mit Optionen handeln.

Wenn Sie nach der erfolgreichsten Optionsstrategie suchen, müssen Sie sie ausprobieren und herausfinden, welche für Sie am besten geeignet ist. Letztendlich geht es um Ihre Präferenz und Risikotoleranz. Ja, Optionen sind riskant, wenn Sie nicht über die richtigen Risikomanagementstrategien verfügen. Dies ist der Fall für jede Art von Handel an der Börse. Jeder Handel hat Risiken und muss gemanagt werden.

Einige beliebte Optionen Trading-Strategien sind der Kauf von "nackten" Call-und Put-Optionen, Straddle-Option Strategie, vertikale Spread-Optionen, Strangles und Eisen Kondore, neben vielen anderen Strategien.

WIE MAN OPTIONEN HANDELT - STRATEGIEN

Viele Trader werden Optionen wie eine Swing-Trading-Strategie oder eine langfristige Option handeln. Wenn Sie nach Optionen für den Handel mit Swing-Trading-Methoden suchen, dann ist die Ichimoku Cloud ein großartiger visueller technischer Indikator, der Ihnen beim Swing-Trading oder beim Handel mit langfristigen Optionen helfen wird.

Es gibt auch Händler, die Turbo-Trading-Optionen auch als Day-Trading-Strategie mögen. Dies bedeutet, dass sie innerhalb von Tagen schnell Optionen kaufen und verkaufen.

Die Welt der Trading-Optionen kann sehr verwirrend sein, wenn Sie gerade erst anfangen. Es gibt viele verschiedene bewegliche Teile und Optionen Trading-Techniken, aber es ist wichtig, das Gesamtkonzept zuerst zu bekommen, bevor Sie sich in bestimmte Optionen Trading-Strategien.

Wenn Sie wirklich lernen möchten, wie Sie mit Optionen handeln, sollten Sie unseren kostenlosen Kurs zum Optionshandel nutzen. Sehen Sie sich auch unsere Strategien für den Handel mit Optionen für Anfänger an.

Auf unserer Website finden Sie kostenlose Börsenkurse im Wert von 3.000 USD.

Das Bullish Bears Team bietet unseren Community-Mitgliedern außerdem einen Live-Trading-Room, Swing-Trade- und Day-Trading-Alerts-Setups sowie Optionsgeschäfte an. Andere Handelsräume und Alarmierungsdienste kosten $ 150 + pro Monat.

Klicken Sie hier, um unserem Trading Room beizutreten, erhalten Sie unsere Handelsalarm-Setups und tägliche Watchlisten.

OPTIONEN HANDELSSTRATEGIEN FÜR ANFÄNGER - DEFINITION

Wenn Sie nicht wissen, wie man mit Optionen handelt oder was eine Option ist, dann geben Sie uns ein grundlegendes Verständnis. In der traditionellen Welt des Handels kaufen und verkaufen die Menschen Aktien einer Aktie. Das bedeutet, dass sie eine bestimmte Anzahl von Aktien des jeweiligen Unternehmens besitzen.

Mit Optionen ist das Konzept ein bisschen anders. Sie besitzen keine tatsächlichen Aktien der Gesellschaft. Es ist eher so, als würde man die Aktien von einem Kreditgeber mieten, oder die andere Seite davon, ein Kreditgeber vermietet seine Aktien an jemanden, der sie möglicherweise kaufen möchte. Wenn Sie die Aktie kaufen wollten, weil Ihre "Call-Option" einen erwünschten Preis erreicht, würde das "Ausübung einer Option" genannt werden.

WIE MAN OPTIONEN HANDELT - RUFT VS. Fügt hinzu

Ein Optionskontrakt bietet dem Käufer das Recht, aber nicht die Verpflichtung, ein Wertpapier oder einen anderen finanziellen Vermögenswert während eines bestimmten Zeitraums oder zu einem vereinbarten Preis zu einem vereinbarten Preis (Optionspreis) zu kaufen (Call) oder zu verkaufen (Put) ein bestimmtes Datum (Ausübungsdatum).

Kauf von "Calls" bedeutet, dass Sie glauben, dass die Aktie steigen wird. "Puts" zu kaufen bedeutet, dass Sie glauben, dass die Aktie fallen wird. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre richtige technische Analyse durchführen und nicht nur die Richtung einer Aktie erraten, denn hier können Optionen sehr riskant sein.

* Dies ist ein Beispiel für eine Facebook-Optionskette. Beachten Sie die Anrufe auf der linken Seite und die Puts auf der rechten Seite. Spalten wie Open Interest, Volumen, implizite Volatilität und Verfallsdatum sind sehr wichtig.

Klicken Sie hier, wenn Sie noch kein Mitglied unserer Community sind und nehmen Sie an unserer Börsentrainings-Community von Fun-Tradern teil, die den ganzen Unsinn der Börse durchschneiden und Ihnen helfen, Geld zu investieren.

OPTIONEN HANDELSSTRATEGIEN FÜR ANFÄNGER - WIE OPTIONEN ARBEITEN

Der Kauf von Put- und Call-Optionskontrakten bedeutet im Wesentlichen, dass Sie eine Vereinbarung zum Kauf einer Aktie zu einem bestimmten Preis bis zu einem bestimmten Ablaufdatum abschließen. Diese Vereinbarung ist viel weniger als die Bereitstellung von riesigen Kapitalkosten, um Aktien der aktuellen Aktie zu kaufen. Für einen Bruchteil des Preises können Sie 1.000 $ Aktien wie Google, Amazon und Priceline handeln.

Optionskontraktpreise variieren je nachdem, ob Sie in das Geld oder aus dem Geld gehen. In den Geldkontrakten sind teurer als aus den Geldkontrakten, weil Sie mehr für das Recht zahlen, die Aktie für weniger zu kaufen, als die Aktie heute gehandelt wird. Ein Beispiel wäre, 19. Januar, $ 900 Amazon Anrufe zu kaufen. Dies bedeutet, dass Sie am 19. Januar, dem Ablaufdatum, das Recht haben, 100 Aktien der Amazon-Aktie für 900 US-Dollar zu kaufen, die heute bei über 1100 gehandelt wird!

Also, im Wesentlichen gibt es ein paar Strategien, die Händler nutzen, um beim Kauf einer Option zu profitieren. Eine besteht darin, einen Vertrag mit der Absicht zu kaufen, ihn irgendwann zu einem bestimmten "Ausübungspreis" und Verfalldatum "zu verwerten", um tatsächliche Aktien der Gesellschaft zu besitzen. Oder sie kaufen und verkaufen den Optionskontrakt und tauschen ihn vor dem Ablaufdatum (Todesdatum für den Kontrakt) an jemand anderen aus.

OPTIONEN HANDELSSTRATEGIEN FÜR ANFÄNGER - AUFMERKSAMKEIT DES ZEITVERZICHTES!

Wenn Sie die Richtung falsch wählen und sich nicht genügend Zeit bis zum Ablauf geben, wird Ihre Option wertlos ablaufen. Time Decay ist der Zeitwert Ihrer Option, auch bekannt als Theta. Jeder Tag, der mit Ihrer Option verbunden ist, verliert an Wert. Je näher Sie dem Ablaufdatum kommen, desto schneller fällt der Wert des Vertrags. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie Ihre Aktie aufzeichnen und die richtige Optionsstrategie wählen. Unser Video "Time Value of Option Contracts" hilft Ihnen dabei, ein besseres Verständnis zu erlangen.

Wenn Sie mehr Optionen Training benötigen, dann stellen Sie sicher, dass Sie unseren Optionshandel nehmen. Diese Begriffe können sehr verwirrend sein und klingen wie Fachjargon, ohne dass sie in ihren gesamten Kontext gestellt werden.

Wenn Ihre Option im Geld ausläuft und Sie Ihren Optionskontrakt nicht verkaufen, wird Ihr Kontrakt zum Kauf der Aktien zu Ihrem vereinbarten Ausübungspreis ausgeübt. Sie werden bald 100 oder mehr Aktien finden, abhängig von der Anzahl der Verträge, die Sie gekauft haben. Sie können Ihre Aktien immer an den Markt verkaufen, nachdem sie in Ihrem Konto gelandet sind, also keine Sorge. Es ist immer am besten, einen Spielplan darüber zu haben, was Sie im Voraus tun werden. Überlasse nichts dem Schicksal!

OPTIONEN HANDELSSTRATEGIEN FÜR ANFÄNGER - OPTIONS SCANNER

Es ist wichtig, einen guten Lager-Scanner zu haben, wenn Sie Optionen oder Aktien handeln. Während der Marktzeiten haben Aktien und Optionen ein Kauf- und Verkaufsvolumen. Daher ist es entscheidend für Ihren Erfolg als Optionshändler, einen zuverlässigen Scanner zu haben, der nach Ihren spezifischen Optionskriterien sucht.

Trade Ideas ist unser absoluter Favorit beim Screenen von Optionen. Sie bieten eine einfach zu verwendende, vorkonfigurierte Einstellung für Scanoptionen und es gibt verschiedene Datenspalten, die Sie speziell für die von Ihnen gesuchten Optionskriterien anpassen können. Sehen Sie sich das Bild unten für ihre Optionen Scanner Einstellung an:

OPTIONEN HANDELSSTRATEGIEN FÜR ANFÄNGER - STRADDLES

Was ist ein Straddle? Bei einem Straddle handelt es sich um eine Optionsstrategie, bei der der Anleger sowohl bei einem Call als auch bei einem Put zum gleichen Ausübungspreis und Verfalldatum eine Position hält und beide Prämien zahlt. In unserem Webinar erfahren Sie, wie Sie mit einem Options-Straddle handeln.

OPTIONEN HANDELSSTRATEGIEN FÜR ANFÄNGER - VERTIKALE VERBREITUNGEN

Was ist ein vertikaler Spread? Es handelt sich um eine Optionstrading-Strategie, bei der ein Händler gleichzeitig zwei Optionen desselben Typs kauft und verkauft, die dieselben Ablaufdaten, aber unterschiedliche Ausübungspreise haben. In unserem Webinar erfahren Sie, wie Sie einen vertikalen Spread handeln können.

Wenn Sie lernen möchten, wie Sie mit Optionen handeln, kann die Welt der Optionen sehr überwältigend und kompliziert sein. Auch hier ist es wichtig, die verschiedenen Strategien und Stile des Handels mit Optionen zu betrachten. Wählen Sie dann eine Optionsstrategie, die zu Ihrem Risikomanagementstil passt. Sobald Sie bequemer und erfahrener geworden sind, können Sie Ihrem Instrumentarium auf Ihrem Weg weitere Trading-Strategien hinzufügen.

WÄHLEN SIE EINEN KURS, DER AM BESTEN FÜR SIE FUNKTIONIERT

Grundlagen des Aktienhandels

Einfache Day-Trading-Strategien, um ein konsequenter und profitabler Day-Trader zu werden

Fortgeschrittene Day-Trading-Techniken

Grundlagen des Swing-Handels und einiger fortgeschrittener Swing-Trading-Strategien

Grundlegende und erweiterte Optionen Handelsstrategien und wie Kauf und Verkauf von Optionskontrakten

Richten Sie Ihre virtuelle Handelsplattform in ThinkorSwim ein

Der RIDICULOUSly einfache Leitfaden zum Start Cryptocurrency Trading für Anfänger

Bevor Sie anfangen, fragen Sie sich vielleicht, warum Kryptowährungen in erster Linie handeln? ...

Es gibt vier Hauptgründe, warum Sie jetzt in den Handel mit Kryptowährungen investieren sollten.

Tausche die heißesten Cryptocurrencies bei IQ Option

1. Seit dem Jahr 2017 hat die Gesamtbewertung aller Kryptowährungen 100 Milliarden US-Dollar übertroffen. Da neue Kryptos auf den Markt kommen und der Wert der bestehenden Kryptos weiter steigt, sollten Sie in den nächsten 5 Jahren die Kryptowährungsmarktobergrenze beachten.

Angesichts der Tatsache, dass dieser Markt kaum ein Jahrzehnt alt ist, ist es eine, in die Sie sofort einsteigen wollen.

2. Immer mehr Unternehmen setzen Kryptowährungen als alternative Zahlungsmethode für Fiat-Währungen ein. Warum? Sie gelten als sicher, ziehen niedrige Transaktionsgebühren an und Transaktionen werden innerhalb von Sekunden abgeschlossen.

Unternehmen erstellen auch eigene Kryptowährungen und bieten diese über ICO an. Wenn Sie in der Lage sind zu kaufen und der Wert der Kryptowährung steigt, haben Sie eine kluge Investition getätigt.

3. Es gibt Hunderte von Kryptowährungen zur Auswahl. Die Mehrheit der Markteinführungen erlebt einen rasanten Preisanstieg innerhalb von Monaten nach der Veröffentlichung für die Öffentlichkeit.

Neben Kryptowährungen nutzen Unternehmen die Blockchain-Technologie, um neue Technologieprodukte zu entwickeln. Dies zeigt, dass diese Technologie wahrscheinlich in den nächsten Jahren weiter angenommen wird.

4. Schließlich können Kryptowährungen extrem flüchtig sein. Zum Beispiel, am 24. Juni 2017, der Wert von Etherum abgestürzt von $ 319 bis 10 Cent.

Der Unfall war kurzlebig und der Wert erholte sich innerhalb weniger Stunden ....

Savvy Händler machten an diesem Tag schöne Gewinne ...

Wenn wir davon sprechen, ein versierter Trader zu werden, kommen wir zum Anfängerhandbuch zum Kryptowährungshandel.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 оценок, среднее: 5.00 из 5)
Loading...
Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

20 − = 11

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

map